Vier Fahrzeuge in Unfall verwickelt

Artikel vom 15. Februar 2018 - 13:54

HERRENBERG (red). Vermutlich weil ein 59 Jahre alter Fahrer eines Kleintransporters den stockenden Verkehr übersah, ereignete sich am Mittwoch gegen 11.20 Uhr zwischen den Anschlussstellen Herrenberg und Gärtringen in Fahrtrichtung Stuttgart ein Unfall, an dem vier Fahrzeuge beteiligt waren. Der 59-Jährige war auf dem linken Fahrstreifen auf einen BMW mit einem 29 Jahre alten Fahrer aufgefahren. Der BMW geriet dadurch ins Schleudern, kollidierte zunächst mit der Mittelleitplanke und dann mit dem Citroën einer 53-jährigen Fahrerin. Währenddessen kam der Kleintransporter auf die rechte Spur ab und stieß dort mit einem 44-jährigen Sattelzugfahrer zusammen. Durch den Unfall war die gesamte Fahrbahn blockiert. Der 29-Jährige wurde leicht verletzt. Die drei Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Autobahnmeisterei Herrenberg war zur Absicherung und Reinigung der Fahrbahn vor Ort. Während der Unfallaufnahme bestand zunächst eine Vollsperrung, später wurde der Standstreifen freigegeben. Der Stau belief sich auf etwa drei Kilometer. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 38 000 Euro.

Verwandte Artikel