Räuberischer Diebstahl in Böblinger Einkaufzentrum

23-Jähriger in Untersuchungshaft

  • img
    Symbolbild: Archiv

Artikel vom 15. Februar 2018 - 10:30

BÖBLINGEN (red). Mehrere Mitarbeiter eines Einkaufszentrums in der Wolfgang-Brumme-Allee stoppten am Dienstag gegen 14:20 Uhr einen rabiaten Ladendieb. Einer 20-jährigen Mitarbeiterin eines Modegeschäfts war aufgefallen, dass der 23-jährige Tatverdächtige vor Verlassen einer Umkleidekabine mehrere Kleidungsstücke in einem mitgeführten Rucksack verstaut hatte. Sie ließ daraufhin den Sicherheitsdienst eines angrenzenden Ladengeschäftes verständigen. Dessen 34-jähriger Mitarbeiter nahm die Verfolgung des jungen Mannes auf, sprach ihn an und wollte ihn festhalten. Daraufhin schlug der 23-Jährige um sich, verletzte seinen Verfolger und flüchtete in Richtung des Bahnhofs. Ein anderer Angestellter des Einkaufszentrums lief ihm weiter hinterher. Als der Verdächtige an einem Treppenabgang stürzte, konnte er ihn bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich verständigten Polizeibeamten festhalten. In seinem Rucksack stellten die Polizisten das Diebesgut im Wert von etwa 150 Euro fest. Der aus Nigeria stammende Mann wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und wies den Verdächtigen in eine Vollzugsanstalt ein.