Glätteunfall mit zwei Leichtverletzten

Artikel vom 21. Januar 2018 - 12:46

ÖSCHELBRONN (red). Zwei leicht verletzte Personen und 20.000 Euro Sachschaden waren die Bilanz eines Glätteunfalls auf der Kreisstraße 1076 zwischen Tailfingen und Öschelbronn am Samstagabend kurz vor 19.00 Uhr, so die Polizei. Wegen eines vor ihr abbremsenden Pkw musste eine 21-jährige Fahrerin eines Fiats ebenfalls abbremsen und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie mit einem 46-jährigen Fahrer eines BMW zusammen, der seinerseits noch versuchte, nach rechts auszuweichen. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt und mussten vor Ort durch den Rettungsdienst erstversorgt werden. Durch den Unfall waren die Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Unfallursächlich waren die nicht angepasste Geschwindigkeit auf schneebedeckter Fahrbahn und Straßenglätte. Während der Unfallaufnahme war die Kreisstraße für etwa eineinhalb Stunden gesperrt.

Verwandte Artikel