Nötigung und Unfall auf der B 464

  • img
    Symbolbild: Archiv

Artikel vom 12. Januar 2018 - 15:48

BÖBLINGEN (red). Das Polizeirevier Böblingen, Telefon (0 70 31) 13-2500, sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall und einer vorangegangenen vermutlichen Nötigung am Donnerstagnachmittag auf der B 464.

Ein 37-Jähriger war laut Polizei gegen 17 Uhr in einem VW Golf auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Holzgerlingen unterwegs. Etwa auf Höhe der Brücke zur Herrenberger Straße wechselte der 61 Jahre alte Fahrer eines VW Passat vom endenden linken Fahrstreifen auf den geradeaus führenden nach rechts. Der 37-Jährige musste wohl bremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Bei Holzgerlingen überholte er den links fahrenden 61-Jährigen rechts. Vermutlich unterschätzte er dabei dessen Abstand zu einem vorausfahrenden Lkw, so dass er beim Einscheren gegen den Passat krachte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Golf seitlich gegen den Lkw geschleudert. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 8000 Euro beziffert.

Verwandte Artikel