Stauende übersehen und Karambolage verursacht

Artikel vom 03. Januar 2018 - 14:54

HERRENBERG (red). Ein 66-jähriger VW-Fahrer ist am Dienstagmorgen gegen 12.20 Uhr auf der A81 in Fahrtrichtung Stuttgart zwischen den Anschlussstellen Rottenburg und Herrenberg in ein Stauende gekracht.

Er war mit seinem Auto auf der linken Spur unterwegs und bemerkte den vor ihm liegenden Stau wohl zu spät. Obwohl er bremste, fuhr er auf den Lexus eines 71-Jährigen auf. Der VW driftete nach rechts ab und knallte zusätzlich in das Heck eines Kia, der auf einen stehenden Opel eines 42-Jährigen geschoben wurde. Der 29-jährige Fahrer des Kia und seine 27-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Mit Ausnahme des Opels mussten alle Autos abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 7300 Euro.

Verwandte Artikel