15-Jähriger trägt Schreckschusswaffe bei sich

Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen Waffengesetz

Artikel vom 02. Januar 2018 - 11:48

SINDELFINGEN (red). Wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt das Polizeirevier Sindelfingen derzeit gegen einen 15-Jährigen, der am Montagabend mit einer Schreckschusswaffe am Bahnhof in Sindelfingen unterwegs gewesen sein soll. Gegen 21.20 Uhr alarmierte ein Zeuge, der drei Jungs dabei beobachtet hatte, wie sie mit einer Signalwaffe hantierten, die Polizei.

Die Beamten trafen den 15-Jährigen, der in Begleitung zweier 13 Jahre alter Kinder war, in einem Imbiss an. Der Jugendliche händigte die Waffe sogleich den Polizisten aus. Einen Beutel Platzpatronen fanden die Beamten bei einem der beiden 13-Jährigen. Die drei Jungen wurden an Erziehungsberechtigte übergeben.

Verwandte Artikel