Im Kleiderschrank versteckt und Einbrecher gestört

  • img
    Symbolbild: Archiv

Artikel vom 10. Dezember 2017 - 22:36

KUPPINGEN (red). Einen speziellen Verlauf nahm ein Einbruch am Freitagabend gegen 20.40 Uhr in einem Wohngebiet südlich der Nufringer Straße in Kuppingen.

Die bislang unbekannten Täter hatten laut Polizeibericht die Terrassentür sowie ein weiteres Fenster aufgehebelt und verschafften sich so Zugang zu dem Wohnhaus. In der Folge durchsuchte einer der Täter das Schlafzimmer sowie das daneben liegende Bad im Erdgeschoss.

Als sich der Einbrecher in das erste Obergeschoss bewegte, hörte die 17-jährige Tochter, die sich zu diesem Zeitpunkt in ihrem unbeleuchteten Zimmer befand, die Schritte auf der Treppe und versteckte sich in ihrem Kleiderschrank. Der Täter durchsuchte das Kinderzimmer und entwendete Bargeld aus einem Geldbeutel. Dann bemerkte er laut Polizeiangaben wohl die Jugendliche, warnte seinen Komplizen im Erdgeschoss und ergriff die Flucht.

Einer der beiden Einbrecher war 1,65 bis 1,70 Meter groß, hatte eine kräftige Statur, südländisches Aussehen, sprach eine ausländische Sprache und war mit einer Wollmütze und einem Schal bekleidet. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief negativ.

Das Polizeirevier Herrenberg, Telefon (0 70 32) 27 08-0, bittet um Zeugenhinweise.

Verwandte Artikel