Rückstau führt zu Auffahrunfall

Artikel vom 06. Dezember 2017 - 13:18

RENNINGEN (red). Einen Sachschaden in Höhe von 10 000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag gegen 17.30 Uhr auf der Kreisstraße 1007 ereignete. Ein 67-Jähriger war dort in einem VW-Kleinbus unterwegs. Er kam aus Richtung Schafhausen und musste wegen eines Rückstaus etwa 100 Meter vor der Einmündung in die B 295 anhalten. Vermutlich bemerkte der herannahende Citroën-Fahrer laut Polizei dies zu spät und krachte deshalb dem VW ins Heck.