Auffahrunfall hat drei Leichtverletzte zur Folge

  • img

Artikel vom 16. September 2017 - 11:37

LEONBERG  Am Freitag gegen 15.54 Uhr kam es zum Zusammenstoß von insgesamt vier Fahrzeugen auf der Bundesautobahn 81 von Würzburg in Richtung Stuttgart. Am Ende des Engelbergtunnels auf dem rechten der dort insgesamt vier Fahrstreifen mussten drei Pkw aufgrund Staus bis zum Stillstand abbremsen. Wie die Polizei mitteilt, erkannte ein 49-Jähriger die stehenden Fahrzeuge zu spät und fuhr mit seinem BMW zunächst auf einen diesem verkehrsbedingt stehenden Hyundai auf. Der Hyundai wurde dadurch auf einen davorstehenden Nissan und dieser letztlich noch auf einen BMW aufgeschoben. Durch den Aufprall wurden der 49-jährige BMW-Fahrer, der 37-jährige Hyundai-Fahrer und die 21-jährige Nissan-Fahrerin leicht verletzt. Alle drei Personen wurden zur Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Der 37-jährige Fahrer des zuletzt beschädigten BMW blieb unverletzt. Drei Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 30.000 Euro.

Verwandte Artikel