Motorradfahrer stürzt auf Autobahnausfahrt

Unfallursache vermutlich zu hohe Geschwindigkeit

Artikel vom 18. Juli 2017 - 12:12

LEONBERG (red). Schwer verletzt musste am Montag ein 55 Jahre alter Motorradfahrer vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem er gegen 12.40 Uhr auf der A 8 zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und der Anschlussstelle Leonberg-West in einen Unfall verwickelt war.

Der Motorradfahrer war von München in Richtung Karlsruhe unterwegs und wollte an der Anschlussstelle Leonberg-West die Autobahn verlassen. Weil er zu schnell war, wie die Polizei vermutet, verlor der 55-Jährige auf der Ausfahrt die Kontrolle über sein Motorrad und kam nach links von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen eine Warnbake und stürzte auf den Seitenstreifen. Beim Unfall zog sich der Mann schwere Verletzungen zu. Den Sachschaden gibt die Polizei mit etwa 5000 Euro an.

Verwandte Artikel