Stauende auf der A 81 zu spät erkannt

Artikel vom 26. Mai 2017 - 12:00

ROTTENBURG (red). Ein Auffahrunfall ereignete sich am Mittwoch um 14.25 Uhr auf der A 81 in Fahrtrichtung Stuttgart nach der Anschlussstelle Rottenburg. Eine 28-Jährige hatte ihren BMW vor einem Stauende abgebremst, was ein nachfolgender 30-Jährige am Steuer eines Mercedes-Sprinter laut Polizei zu spät erkannte. Durch den Aufprall wurde die BMW-Fahrerin, ihr 38-jähriger Gatte und deren zehn Monate ihr altes Kind leicht verletzt. Mutter und Kind kamen vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus. Der Sachschaden liegt bei 23 000 Euro, auch drei Schutzplanken wurden beschädigt.

Verwandte Artikel