KRZ-Foto: Thomas Bischof

Mercaden erleben furioses Auftaktwochenende

BÖBLINGEN. Das neue Einkaufszentrum Mercaden ist enorm erfolgreich gestartet. Am ersten Öffnungstag (Donnerstag, 2. Oktober) stürmten vor allem junge Kunden das Haus, am Verkaufsoffenen Feiertag (3. Oktober) blieb die Frequenz hoch. Und auch am Samstag, 4. Oktober, nahm das neue Center Tausende Besucher auf. Grob geschätzt 200.000 Interessierte waren an diesen drei Tagen insgesamt in den Mercaden unterwegs.

 

Abschluss am Samstagabend mit Feuerwerk

BÖBLINGEN (edi/tb). Mit einem sechsminütigen Feuerwerk ist am Samstagabend das Eröffnungswochenende in den Böblinger Mercaden zu Ende gegangen. Ein paar Tausend Menschen hatten sich auf dem Bahnhofsvorplatz eingefunden, um das Spektakel anzuschauen. Anschließend zog sich ein geschlossener Strom von Menschen ungefähr die halbe Bahnhofstraße hoch - ein Bild, das mindestens so imposant war wie zuvor das Feuerwerk.



Ansturm auf Mercaden hält am Samstag an

BÖBLINGEN (edi). Der Ansturm auf das neue Einkaufszentrum hat auch am Samstag angehalten. Zwar drängten sich die Menschen nicht mehr so dicht wie an den beiden Vortagen durch die Läden und Kaufpassagen (am Nachmittag konnte man sogar den Schuhladen Snipes ohne Schlange stehen betreten), dennoch war in um die Mercaden weiterhin jede Menge los. Auch in der Böblinger Bahnhofstraße wuselten die Fußgänger.

KRZ-Foto: Simone Ruchay-ChiodiWeniger wuselig war es dagegen im angrenzenden City-Center, wo die verbleibenden Geschäfte es mit eher überschaubaren Kundenmengen zu tun hatten. Manche gingen dabei munter in die Offensive - so wie etwa der Süßwaren-Anbieter Donut Kings neben dem Telekom-Geschäft. Dieser hatte Promo-Girls mit Probier-Häppchen losgeschickt. Schließlich hat in den Mercaden die Filiale der populären US-Kette Dunkin' Donuts aufgemacht. Da ist Kämpfen angesagt.

Etwas zu wörtlich genommen mit dem Kämpfen haben es zwei Personen, die am Nachmittag gegen 14.40 Uhr vor den Mercaden in eine Schlägerei geraten waren. Die Prügelei rief zwei Polizeistreifen und einen Krankenwagen auf den Plan. Ein Mann erlitt dabei eine Verletzung auf der Stirn. "Es ist aber nichts Schlimmes passiert", teilte die Polizei auf Nachfrage der KREISZEITUNG mit. In puncto Verkehrsunfällen sei es dagegen rund um die Eröffnungstage wegen des großen Andrangs vermehrt zu kleineren Remplern gekommen. Insgesamt sei hier nach Polizeiangaben aber nichts Schwerwiegendes passiert. Dasselbe teilte die Feuerwehr mit, die ebenfalls um kurz vor 15 Uhr mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort war. Genauer gesagt: Hier war gar nichts passiert. "Fehlalarm", sagte ein Feuerwehrmann lapidar, ausgelöst wurde er offenbar durch eine Sprinkelanlage.

Für die Nacht war dann Feuerspektakel mit Ansage angekündigt: Um 22 Uhr endete das Eröffnungswochenende nämlich mit einem Feuerwerk.

► KRZ-Artikel "Ein Feuerwerk schließt grandiose Eröffnung ab" (Abo- und Bezahlbereich)

► E-Paper-Einzelausgabe vom Montag, 6. Oktober (erhältlich für 1,- Euro)


 

Auch Feiertag steht im Zeichen der Mercaden-Eröffnung

BÖBLINGEN (wei). Die Mercaden-Eröffnung hat alle Erwartungen übertroffen. Seit Donnerstagmorgen strömten Zehntausende durch das neue Einkaufzentrum. Auch der Feiertag stand in Böblingen ganz im Zeichen der Mercaden-Eröffnung. 130 000 Besucher wurden an den ersten beiden Tagen gezählt. Diese Massen konnten auch an der Bahnhofstraße nicht ungesehen vorbeigehen. Im unteren Teil herrschte reger Fußgängerverkehr, Aktionen brachten Leben auf die Meile und die Sonne sorgte für den Wohlfühlfaktor. Der untere Teil der ehemaligen Straße blühte auf und wurde seiner neuen Funktion als Fußgängerzone gerecht. Pinkfarbene Luftballons sollten den Besuchern auch den Weg Richtung Elbenplatz und Schlossbergring weisen. Schließlich war am Feiertag in der gesamten Innenstadt verkaufsoffen.

► Fotogalerie vom verkaufsoffenen Feiertag

► KRZ-Artikel "Im Frühspurt in Einkaufszentrum" (Abo- und Bezahlbereich)

► E-Paper-Einzelausgabe vom Samstag, 4. Oktober (erhältlich für 1,- Euro)


 

Eröffnung am Donnerstag mit einem Frühstart

Punkt 7:54 Uhr durchschneiden Center-Manager Erkan Aslan und Oberbürgermeister Wolfgang Lützner das BandBÖBLINGEN (mis). Mit einem Frühstart hatte am Donnerstag eine neue Ära in Böblingen begonnen: Punkt 7.54 Uhr schnitten Investor Herbert Krämer, Centermanager Erkan Aslan und Oberbürgermeister Wolfgang Lützner am Donnerstagmorgen das rote Band durch: Die Mercaden waren eröffnet, die Stadt besitzt ein neues Einkaufcenter. Eine ständige wachsende Menschenmenge drängte ungeduldig auf Einlass, während Oberbürgermeister Wolfgang Lützner dem Investor Herbert Krämer für dessen Mut dankte. Als das Band fiel, begann der Spurt: Die überwiegend jugendlichen Kunden der ersten Minute hatten nur ein Ziel: Den hippen Schuhladen "Snipes", der mit drastischen Eröffnungsrabatten für eine riesige Schlange sorgte. Den ganzen Tag über hielt der Andrang in den Mercaden an.

► Video


 

Eröffnungsfeier mit geladenen Gästen am Mittwochabend

BÖBLINGEN (edi). Noch vor dem offiziellen Start am Donnerstag wurde das neue Böblinger Einkaufszentrum Mercaden am Mittwochabend in Anwesenheit von mehreren Hundert geladenen Gästen im Rahmen einer Feierstunde mit Reden, Musik und Unterhaltung eröffnet.

Innenansicht der Meracden. Aufgenommen am Abend vor der offiziellen Eröffnung (Mittwoch, 1. Oktober). KRZ-Foto: Thomas BischofAb 17 Uhr hatten die Gäste zuvor die Gelegenheit, sich ein Bild von dem neuen Shopping-Tempel in der Böblinger Unterstadt direkt gegenüber dem Bahnhof zu machen. Die meisten Geschäfte hatten bereits geöffnet, in anderen wurde noch gearbeitet und an ein paar Stellen weisen großflächige Fotowandtapeten daraufhin, welcher Anbieter künftig an dieser Stelle seine Waren verkaufen wird. In vielen Gesprächen war von einem positiven ersten Eindruck die Rede. "Ich bin total geflasht!", zeigte sich zum Beispiel der Böblinger Bauunternehmer und Stadtrat Ralf Sklarski (Freie Wähler) begeistert.

Mercaden-Investor Herbert Krämer rief in seiner Begrüßungsrede den "Neustart von Böblingen als Einkaufsstadt" aus. Er bedankte sich bei allen am Projekt beteiligten, die "von Anfang an gemeinsam an einem Strang gezogen" hätten. Mit fast 100 Geschäften solle das neue Einkaufszentrum jetzt dabei helfen, "Böblingen wieder als Einkaufsstadt zu etablieren". Dass noch nicht alle Geschäfte pünktlich fertig geworden sind, sieht Krämer gelassen: "Wir werden in den nächsten Tagen und Woche eben einige kleinere Eröffnungen feiern", sagte er. Für Böblingens Händler sieht Krämer positive Auswirkungen voraus. Die Mercaden werden nach seiner Ansicht Kaufkraft in Böblingen binden, wovon auch umliegende Geschäfte profitieren würden. Auch für mehr Beschäftigung in und um Böblingen werde der Shopping-Tempel sorgen - allein die Mercaden würden 500 neue Arbeitsplätze schaffen, sagte Krämer und erntete dafür einigen Applaus.

Jetzt gelte es, die Mercaden in Böbligen und in der Region zu positionieren. Das sei nun die Aufgabe von Center-Manager Erkan Aslan. Dem war die Erleichterung nach den anstrengenden Tagen und Stunden kurz vor der Eröffnung deutlich anzusehen. Am Donnerstag ab 8 Uhr öffnen die Mercaden erstmals offiziell ihre Pforten für den Kundenverkehr.

► Video: Blick in die Mercaden am Tag vor der Eröffnung

► Fotogalerie von der Eröffnungsfeier am Mittwochabend

► KRZ-Artikel "Den Mercaden gelingt ein glanzvoller Start" (Abo- und Bezahlbereich)

► E-Paper-Einzelausgabe vom Donnerstag, 2. Oktober (erhältlich für 1,- Euro)


 

Themenseite wirft den Blick zurück

Seit mehreren Jahren beschäftigt das neue Einkaufzentrum die Stadt: Planung, Baubeginn, Grundsteinlegung, Richtfest - die Mercaden haben die Unterstadt extrem verändert. Einen Überblick über die Entwicklung gibt unsere Themenseite mit vielen Artikeln, Fotogalerien und Videos. 

► Themenseite Mercaden

 

Fotogalerien Eröffnung
Video: Der Eröffnungstag
Video: Am Tag vor der Eröffnung
Video: Vier Wochen vor dem Start
Mercaden-Magazin

Fotogalerien Baustelle
Gute Werbung?
Mediadaten
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Facebook
Video-Clips Top3
  • Magisch vergänglich: Dieser italienische Ort stirbt Video ansehen
  • Irre Werbung zur EM: Burger aus Wembley-Rasen Video ansehen
  • Was Mann so trägt: Zeitreise durch Unterwäsche-Historie Video ansehen