Zum Jubiläum gibt's einen Party-Abend

Leichtathletik: Schönbuch-Cup feiert 2018 den 25. Geburtstag

  • img
    Die Schönbuch-Cup-Sieger Isabelle Zimmerhakl und Johannes Bergdolt (mit Pokalen), eingerahmt von den Platzierten Nico Seitter, Katharina Kellermann (samt ihren Söhnen Julius und Lukas) und Regina Vielmeier sowie Frank Fausel von der Kreissparkasse Böblingen und Organisator Axel Stahl (von links) Foto: Holger Schmidt

Artikel vom 05. November 2017 - 10:00

Von Holger Schmidt

BÖBLINGEN. "Wie oft standet ihr eigentlich schon hier?", entfuhr es Organisator Axel Stahl ganz spontan bei der Siegerehrung der Kreis-Laufserie Schönbuch-Cup im Böblinger Brauhaus. Kein Wunder, gewannen die beiden Erstplatzierten Isabelle Zimmerhakl (SpVgg Weil der Stadt) und Johannes Bergdolt (Team Physiotherapie Kontos) doch schon zum dritten Mal in Folge die großen Pokale samt Siegprämie von je 150 Euro.

Ebenfalls schon bei der Siegerehrung mit dabei war als Zweiter 2015 Vize Nico Seitter (EDAG Sindelfingen). Den Erfahrenen mächtig auf die Pelle rückte dagegen bei seiner Premiere der gerade einmal 15-jährige Youngster Paul Specht (VfL Sindelfingen). Der deutsche Meister seiner Altersklasse über 3000 Meter sicherte sich auf Anhieb bei den Großen den dritten Platz. Zwei neue Gesichter verzeichnete mit Katharina Kellermann (TSV Calw) und Regina Vielmeier (SV Oberkollbach) auf den Rängen zwei und drei auch die Frauenwertung.

Als Sieger fühlen durften sich aber auch alle, die in ihren Altersklassen nach mindestens vier von sechs Läufen im Einzel und in der Mannschaftswertung aufs Podest kamen. Bis hin zum unübertroffenen Methusalem Dieter Wowra (IBM-Klub Böblingen), der auch mit 80 Jahren noch einen flotten Sprint in Richtung Urkundenübergabe hinlegte. "So lange es läuft, bin ich dabei", brachte stellvertretend Lauf-Urgestein Werner Hasler (Stahl Sport Shop Team), Erster der Altersklasse 55, die Motivation der meisten nicht mehr ganz jungen Breitensportler auf den Punkt.

Für frischen Wind sorgt im kommenden Jahr der 25. Geburtstag der 1993 mit damals zunächst vier Veranstaltern aus der Taufe gehobenen Veranstaltungsreihe. Axel Stahl stellte als Siegerehrung einen Party-Abend statt des Schönbuch-Cup-Brunchs in Aussicht, außerdem soll jede 25. Anmeldung bei allen Läufen kostenlos sein. Und als Zugabe gibt es für alle Finisher das "25-Jahre-T-Shirt" gratis.

Der Schönbuch-Cup 2018 startet mit dem Riedlauf in Weil der Stadt

Neben der Änderung bei der abschließenden Siegerehrung stehen auch die Termine für den Schönbuch-Cup 2018 bereits fest. Der erste Startschuss fällt am 15. April beim Riedlauf in Weil der Stadt-Merklingen. Zweite Station ist am 6. Mai der Sindelfinger Werkstadtlauf, gefolgt vom Holzgerlinger Waldtrail (9. Juni), dem Böblinger Mercaden-Stadtlauf (22. Juli) und dem Dagersheimer Waldlauf (8. September). Finale ist wie gewohnt am 13. Oktober beim Kuppinger Mondfängerlauf, deren Macher sich angesichts der zehnten Austragung sicher auch etwas Besonderes einfallen lassen werden. Die genaue Ausschreibung erfolgt rechtzeitig vor dem ersten Start unter http://www.schoenbuch-cup.de im Internet.

Verwandte Artikel