array(29) { ["artikel_id"]=> string(9) "111340277" ["titel"]=> string(30) "Ehninger Trio trotzt der Hitze" ["untertitel"]=> string(87) "Triathlon: Matthias Klingel, Jörg Hirschkorn und Michele Lupo beim Ironman in Kraichgau" ["vorspann"]=> string(325) "

In rund vier Wochen bestreiten Matthias Klingel, Jörg Hirschkorn und Michele Lupo vom ASV Ehningen den Ironman in Roth. Dabei wollen die drei 3,8 Kilometer schwimmend, 180 Kilometer radelnd und 42,2 Kilometer laufend hinter sich bringen. Vorher ging es zur Generalprobe über die halbe Distanz nach Kraichgau.

" ["redid"]=> string(2) "13" ["text"]=> string(5111) "

EHNINGEN (red). Es war eine Hitzeschlacht bei tropischen Temperaturen. "Da wir aber in Roth mit ähnlichen Verhältnissen rechnen müssen, war das für uns sicherlich von Vorteil, denn so konnten wir die Reaktionen unserer Körper bei diesen Bedingungen unter extremer Belastung testen", verriet Matze Klingel. Das Schwimmen startete dieses Jahr zum ersten Mal mit einem so genannten "Rolling Swim Start": Die Athleten platzieren sich anhand ihrer geschätzten Schwimmzeit im Vorstartbereich (schnelle Schwimmer vorne, gemächliche Schwimmer hinten). Alle vier Sekunden werden vier Athleten losgeschickt.

Das Ehninger Trio ging gemeinsam an den Start und verließ nach einer tollen Schwimmleistung annähernd zeitgleich das Wasser. Hirschkorn hatte mit 36:16 Minuten leicht die Nase vorn, gefolgt von Klingel (36:42) und Lupo (36:46). "Ich konnte es gar nicht fassen, als ich mich im Wechselzelt zum Ausziehen des Neoprenanzugs auf die Bank setzte und beim Aufblicken bemerkte, dass Jörg und Matthias mir direkt gegenübersaßen", berichtete Lupo, der noch vor einem Jahr nicht annähernd mit den Schwimmleistungen seiner Vereinskollegen mithalten konnte, aber durch eisernen Trainingswillen seine Leistung steigerte.

Luft nach oben sah Jörg Hirschkorn. "Ich bin im Zickzack durch den See geschwommen und habe die direkte Linie zwischen den Wendebojen nicht gefunden", haderte er. Auch bei Klingel lief es nicht optimal: Ihm riss 500 Meter vor dem Ausstieg die Schwimmbrille, was ihn auch die eine oder andere Sekunde gekostet haben dürfte. Dennoch waren alle drei mit ihren Zeiten in der ersten Disziplin hochzufrieden. Die 90 Radkilometer ging das Trio also mit nur wenigen Sekunden Abstand an. Michele Lupo spielte hier seine Stärke aus und fuhr rasch einen Vorsprung heraus. Jörg Hirschkorn, der seine erste Mitteldistanz bestritt, ging die Strecke etwas zurückhaltender an, um seine Kräfte nicht zu früh zu verbrauchen. Nachdem am 18. Mai Töchterchen Mia das Licht der Welt erblickt hatte, hatte der stolze Vater das Training deutlich zurückgeschraubt.

Ehemalige Couch-Potatos kommen bei 35 Grad ganz schön ins Schwitzen

Ab dem 60. Kilometer nahm auch Michele Lupo etwas Kraft aus den Pedalen. Er hatte seine erste Mitteldistanz im vergangenen Jahr im österreichischen Podersdorf bestritten, doch der durchweg flache Kurs dort war mit den Hügeln im Kraichgau nicht zu vergleichen. Daher galt es auch für ihn auf den letzten 30 Kilometern die Kräfte gut einzuteilen, hatte er doch am Tag zuvor die 100 Kilometer lange Anreise in den Kraichgau als erweiterte Trainingseinheit ebenfalls mit dem Rad bestritten.

Matthias Klingel, der schon im vergangenen Jahr seine Mitteldistanz-Premiere in Kraichgau gefeiert hatte, konnte dadurch auf den letzten zehn Kilometern noch an Lupo vorbeiziehen und nach 2:53:12 Stunden als Erster vom Rad steigen, gefolgt von Lupo (2:53:52) und Hirschkorn (3:13:11). Mit dem abschließenden Halbmarathon über 21,1 Kilometer stand bei tropischen Temperaturen über 35 Grad für die drei ehemaligen Couch-Potatos, die allesamt ihre Laufleidenschaft durch das KRZ-Laufteam entdeckten, sicherlich die härteste Disziplin des Tages an. Lupo, der seit einigen Tagen unter einer starken Reizung der Achillessehne litt, nahm beim Laufen das Tempo heraus, um seinen Fuß zu schonen. Hirschkorn ließ es als Mitteldistanz-Debütant und angesichts seines Trainingsrückstandes auch etwas vorsichtiger angehen, weil er spürte, wie die anspruchsvolle Laufstrecke mit ständigem Auf und Ab an den Kräften zehrte. Matthias Klingel packte auf der Laufstrecke nochmals der Ehrgeiz, nach 1:45:12 Stunden kam er ins Ziel und verbesserte seine Gesamtzeit aus dem Vorjahr von 5:29:14 Stunden auf 5:22:23. Dort führte ihn sein erster Weg zum Stand mit dem alkoholfreien Bier, denn das hatten die drei Freunde schon im Vorfeld beschlossen:

Im Ziel mit einem kühlen Blonden empfangen

Wer zuerst ins Ziel einläuft, empfängt die anderen mit einem gut gekühlten, alkoholfreien Bierchen. Nach 2:16:49 und einer Gesamtzeit von 5:47:27 durfte Michele Lupo das kühle Blonde in Empfang nehmen, knapp gefolgt von Jörg Hirschkorn nach 1:59:16 (insgesamt 5:48:43).

"Die Generalprobe ist trotz einiger Handicaps geglückt", meinte Klingel. "Der Zieleinlauf über die doppelte Distanz in Roth ist möglich. Die Zeiten sind für uns nebensächlich, wir wollen gesund ankommen." Damit das gelingt, gilt es für die Athleten, in den kommenden Tagen zu regenerieren und alle Verletzungen auszukurieren.

Außerdem brachten auch Steffi Weichert (5:58:40), Gabriele Frauenholz (6:24:51) und Martin Braun (6:53:38) die Mitteldistanz erfolgreich hinter sich. Kerstin Klingel (alle ASV Ehningen) kam über die Olympische Distanz nach 3:38:30 Stunden ins Ziel.

" ["datum"]=> string(19) "2017-06-20 14:06:03" ["datum_von"]=> string(19) "2017-06-20 14:06:03" ["daily_hash"]=> string(32) "e2abdf90bbb6cea5c3825a238a7a301f" ["prioritaet"]=> NULL ["ressort"]=> string(11) "Lokalsport:" ["ressort_id"]=> string(3) "122" ["rubrik"]=> string(9) "Sonstiges" ["rubrik_id"]=> string(3) "313" ["offen"]=> string(1) "0" ["keywords"]=> string(320) "Michele Lupo, Matthias Klingel, Kerstin Klingel, Hirschkorn, Kilometer, Kraichgau, Stunden, Ziel, Athleten, Mitteldistanz, Roth, Distanz, Gesamtzeit, Laufstrecke, Ehninger Trio, Generalprobe, Ironman, ASV Ehningen, Temperaturen, Rad, Disziplin, Zeiten, Sekunden, Start, Kräfte, Kilometern, Grad, Couch-Potatos, Schwimmer" ["galerie_id"]=> string(1) "0" ["autor"]=> string(0) "" ["video_id"]=> string(1) "0" ["dossier_id"]=> string(1) "0" ["vote_id"]=> string(1) "0" ["comments"]=> string(1) "0" ["importtyp"]=> string(1) "1" ["priokat"]=> string(1) "2" ["paid_epaper"]=> NULL ["paid_artikel"]=> NULL ["artikelAdZone"]=> string(0) "" ["native_advertising"]=> string(1) "0" ["bilder"]=> array(1) { [0]=> array(8) { ["bild_gross_id"]=> string(10) "12179258_l" ["bild_mittel_id"]=> string(10) "12179258_m" ["bild_klein_id"]=> string(8) "12179258" ["bildunterschrift"]=> string(158) "Erfolgreiche Generalprobe: Matze Klingel, Michele Lupo und Jörg Hirschkorn vom ASV Ehningen sind nun bereit für die Langdistanz in Roth am 9. Juli / Foto: red" ["bild_breite"]=> string(3) "690" ["bild_hoehe"]=> string(3) "440" ["bild_rid"]=> string(2) "13" ["bild_groesse"]=> string(5) "50216" } } }
  • Ehninger Trio trotzt der Hitze

    Triathlon: Matthias Klingel, Jörg Hirschkorn und Michele Lupo beim Ironman in Kraichgau

    Sonstiges In rund vier Wochen bestreiten Matthias Klingel, Jörg Hirschkorn und Michele Lupo vom ASV Ehningen den Ironman in Roth. Dabei wollen die drei 3,8 Kilometer schwimmend, 180 Kilometer radelnd und 42,2 Kilometer laufend hinter sich bringen. Vorher ging es zur Generalprobe über die halbe Distanz nach Kraichgau.EHNINGEN (red). Es war eine Hitzeschlacht bei tropischen Temperaturen. "Da wir aber in Roth mit ähnlichen Verhältnissen rechnen müssen, war das für uns sicherlich von Vorteil, denn so konnten wir die Reaktionen unserer Körper bei diesen Bedingungen unter extremer Belastung testen", verriet Matze Klingel. Das Schwimmen startete dieses Jahr zum ersten

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Fotogalerien Sport
Laufkalender 2017
Fußball-Tippspiel lokal

Facebook