array(29) { ["artikel_id"]=> string(9) "111339699" ["titel"]=> string(42) "Erster Saisonsieg für die Böblingen Bears " ["untertitel"]=> string(50) "Football-Oberliga: 14:10 gegen Ostalb Highlanders " ["vorspann"]=> string(206) "

Nach vier Niederlagen endlich der erste Sieg: Die wie entfesselt spielenden Böblingen Bears haben mit dem 14:10 gegen die Ostalb Highlanders ihren ersten Saisonsieg in der Football-Oberliga gefeiert.

" ["redid"]=> string(2) "13" ["text"]=> string(4930) "

BÖBLINGEN. Am Sonntag, 25. Juni, gilt es in Stuttgart den Erfolg zu wiederholen. Kickoff bei den Silver Arrows im Stadion Festweise ist um 17 Uhr.

Von der 25-Yard-Line setzten die Bears ihren Gegner von Anfang an unter Druck. Philipp Kuntze, Tobias Egeler und Christian Walheim machten unter lautstarker Unterstützung von Team und Cheerleadern Yard um Yard gut. Als der stürmische Angriff ins Stocken geriet, zeigte die Defense ihre neuen Qualitäten. Max Bähr tackelte und verschaffte den Bears wieder Luft, Nijaz Hamulic gelang ein genialer Sack und Gökhan Sahin verhinderte mit viel Einsatz gegnerischen Raumgewinn. Mit aller Macht wollten die Highlanders punkten, doch auch das Fieldgoal misslang ihnen.

Die Bears waren wieder im Angriff. Tobias Egeler flitzte Haken schlagend durch die Reihen der Gegner, Tim Salchow nutzte einen weiten Pass und kämpfte sich wie eine Dampflok vorwärts, immer eine Handvoll Gegner hinter sich. Wieder zehn Yards gut gemacht. An der 48-Yard-Linie bekam Salchow das Leder wieder zugespielt, und nach einem sehenswerten Run über das halbe Feld war der Knoten geplatzt. Die Bears führten 6:0 und konnten auch den Zusatzpunkt für sich verbuchen.

Die Defense der Gäste blieb mit ihrem Drive ohne Raumgewinn erfolglos und verkorkste auch den Punt. Damit stürmten die Bears wieder von der eigenen 38-Yard-Linie aus. Der Run von Tobias Egeler führte durch die lichten Reihen der Highlanders über 20 Yards, Christian Wahlheim pflückte sich das Leder mit einem hohen Satz aus der Luft. Doch zum Abschluss reichte es nicht. Beim Gegenangriff sackte Nijaz Hamulic den Quarterback und drängte ihn weit in dessen eigene Hälfte. Raphael Dunz brachte die Bears mit einer Interception wieder in den Angriff. Fast übermotiviert mussten die Bears einige Strafen einstecken, was einige Yards kostete. Erneut Tobias Egeler machte diese aber mit einem Run bis zur 10-Yard-Linie gut. Anthony Shelton vollendete nach einem spektakulären Pass in der Endzone mit dem Zusatzpunkt durch Marcel Grandi zum 14:3-Halbzeitstand.

Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel. Thomas Williams stellte sich ihnen ebenso wie Xaver Freemann und Martin Ressel entgegen, doch die Highlanders platzierten ein Fieldgoal. Philipp Kuntze, Adrian Mauch, Sven Bayer und Jens Lohmann brachten die Bears trotz Strafen in Fieldgoal-Reichweite, doch es war wie verhext, das Leder wollte nicht zwischen die Stangen. Die Defense musste wieder aufs Feld. Thomas Williams, Martin Ressel, Jens Lohmann und Derek Thomas waren sehr erfinderisch und vor allem erfolgreich. Doch nach einem starken Pass standen die Highlanders nur noch vier Yards vor der Endzone der Bears. Im Pulk drückte das gesamte Team der Ostälbler nach vorne, doch die Schiedsrichter sahen keinen Touchdown. Eine kleine Schwäche der Bears nutzten die Gäste dann doch, um zum 10:14 aufzuschließen.

Den nächsten halbherzigen Angriff der Bears nutzten die Gäste zu einem neuen Anlauf bis 13 Yards vor der Böblinger Endzone. Doch die Gastgeber bäumten sich auf. Nach einer spektakulären Interception durch Onur Karakus eroberten sie das Angriffsrecht. Beim nächsten Angriff zog Christian Wahlheim ab, Yard um Yard rannte er über das Spielfeld. Philipp Kuntze ließ einen Kracher los, und das Leder flog über das Feld in die Hände von Manuel Euen. Noch acht Yards bis zur gegnerischen Endzone. Die Schiedsrichter pfiffen - keine Flagge, keine Strafe, dafür aber das Ende des Spiels. Die Bears haben zum ersten Mal in dieser Saison gewonnen - und das sehr überzeugend.

20:40 der Bears Juniors mit kleinem Kader und bei großer Hitze

Die Juniors der Böblingen Bears unterlagen der SG Titans/Highlanders mit 20:40. Ein Touchdown brachte die gegnerische Spielgemeinschaft in Führung, mit einem Safety scorten die Titans/Highlanders gleich nochmal. Den nächsten Angriff der Bears vereitelten die Gäste durch eine Interception und einen sofortigen Run in die Endzone. Mit dem ausgespielten Zusatzpunkt stand es damit schon 0:16. Doch die Bears schlossen auf. Oliver Teschner, Ringo Leyh-Hammel und Louis Goetz sorgten für schnellen Raumgewinn und den ersten Touchdown. Das zweite Quarter verlief ausgeglichener. Beide Mannschaften schlossen ihre Angriffe erfolgreich ab, die Titans führten dank der Zusatzpunkte 24:14 zur Halbzeit.

Die Hitze und das ungleiche Kräfteverhältnis - die Bears waren mit nur 15 Spielern angerückt, während die Highlanders 27 Kämpen aufs Feld schickten - forderten ihren Tribut. Maximilien Brink sorgte für einige Highlights, Steffen Häcker war in der Defense äußerst aktiv, bevor er mit Schulterproblemen ins Krankenhaus musste. Ringo Leyh-Hammel sorgte als Receiver für Yards und einen Touchdown, Oliver Teschner setzte Akzente. Dennoch siegten die Gäste mit 40:20. "Ein verschenktes Spiel", resümierte Headcoach Jens Lohmann. Die Revanche ist für den 2. Juli angesetzt.

" ["datum"]=> string(19) "2017-06-19 15:42:04" ["datum_von"]=> string(19) "2017-06-20 06:30:00" ["daily_hash"]=> string(32) "797ed376acd393173512e6bd6943f2c5" ["prioritaet"]=> NULL ["ressort"]=> string(11) "Lokalsport:" ["ressort_id"]=> string(3) "122" ["rubrik"]=> string(9) "Sonstiges" ["rubrik_id"]=> string(3) "313" ["offen"]=> string(1) "0" ["keywords"]=> string(462) "Tobias Egeler, Yards, Gäste, Angriff, Endzone, Jens Lohmann, Feld, Touchdown, Run, Leder, Yard, Defense, Thomas Williams, Gegner, Christian Wahlheim, Philipp Kuntze, Ringo Leyh-Hammel, Martin Ressel, Böblingen Bears, Interception, Pass, Raumgewinn, Derek Thomas, Zusatzpunkt, Oliver Teschner, Nijaz Hamulic, Titans Highlanders, Tim Salchow, Strafen, Fieldgoal, Luft, Team, Football-Oberliga, Reihen, Saisonsieg, Juniors, Schiedsrichter, Spiel, Ostalb Highlanders" ["galerie_id"]=> string(1) "0" ["autor"]=> string(25) "

Von Monika Fischer

" ["video_id"]=> string(1) "0" ["dossier_id"]=> string(1) "0" ["vote_id"]=> string(1) "0" ["comments"]=> string(1) "0" ["importtyp"]=> string(1) "1" ["priokat"]=> string(1) "1" ["paid_epaper"]=> NULL ["paid_artikel"]=> NULL ["artikelAdZone"]=> NULL ["native_advertising"]=> string(1) "0" ["bilder"]=> array(1) { [0]=> array(8) { ["bild_gross_id"]=> string(10) "12177763_l" ["bild_mittel_id"]=> string(10) "12177763_m" ["bild_klein_id"]=> string(8) "12177763" ["bildunterschrift"]=> string(133) "Die Böblingen Bears auf dem Weg zu ihrem ersten Saisonsieg: Entschlossener Run von Tobias Egeler mit dem Ei in der Hand Foto: Fischer" ["bild_breite"]=> string(3) "690" ["bild_hoehe"]=> string(3) "459" ["bild_rid"]=> string(2) "13" ["bild_groesse"]=> string(5) "76715" } } }
  • Erster Saisonsieg für die Böblingen Bears

    Football-Oberliga: 14:10 gegen Ostalb Highlanders

    Sonstiges Nach vier Niederlagen endlich der erste Sieg: Die wie entfesselt spielenden Böblingen Bears haben mit dem 14:10 gegen die Ostalb Highlanders ihren ersten Saisonsieg in der Football-Oberliga gefeiert.BÖBLINGEN. Am Sonntag, 25. Juni, gilt es in Stuttgart den Erfolg zu wiederholen. Kickoff bei den Silver Arrows im Stadion Festweise ist um 17 Uhr.Von der 25-Yard-Line setzten die Bears ihren Gegner von Anfang an unter Druck. Philipp Kuntze, Tobias Egeler und Christian Walheim machten unter lautstarker Unterstützung von Team und Cheerleadern Yard um Yard gut. Als der stürmische Angriff ins Stocken geriet, zeigte die Defense ihre neuen Qualitäten. Max Bähr tackelte und verschaffte den Bears wieder Luft,

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Fotogalerien Sport
Laufkalender 2017
Fußball-Tippspiel lokal

Facebook