• VfL Sindelfingen im Schongang: drei Staufert-Tore

    .

    Fußball ROTTENBURG - VfL Sindelfingen hat die erste Runde im WFV-Pokal erfolgreich überstanden - dank einer fabelhaften Chancenverwertung. Drei seiner vier Chancen nutzte Uwe Staufert. Zwischenzeitlich kam FC Rottenburg durch einen zweifelhaften Handelfmeter zum 1:2-Anschlußtreffer. Ansonsten war der Landesligist viel zu harmlos. Die Überraschung vorneweg: Jochen Novodomsky, beim SSV Reutlingen ausgemustert, hatte in letzter Sekunde die Freigabe bekommen und spielte Libero. VfL-Trainer Steffen Scheuer zum ersten Einsatz des Ex-Profis: "Er hat nur zweimal mit der Mannschaft trainiert. Deshalb Hut ab." Wobei es ihm die Rottenburger bei seinem Debüt nicht all zu schwer machten. Die Mannschaft von Holger

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Fotogalerien Sport
Fußball-Tippspiel lokal

Fußball-Sonderheft

Partnerstadt-Olympiade
Facebook