• FUSSBALL / Auf- und Abstieg der Unparteiischen in Württemberg - Förderung talentierter Schiris hat sich bewährt

    .

    Fußball STUTTGART. Nach Abschluß der Meisterschaftsspiele zogen auch die Schiedsrichter Bilanz. Werner Stegmaier, SR-Obmann des Württembergischen Fußballverbandes (WFV), kann für das Spieljahr 1997/98 ein positives Resümee ziehen. Der WFV ist in den höheren Ligen gut vertreten - und dies mit jungen Referees und somit längerfristig guten Perspektiven. Für Stegmaier das Resultat der intensiven Förderung junger, talentierter Schiedsrichter in Württemberg. In der 2. Bundesliga stellt der WFV mit Knut Kircher und Markus Schmidt zwei Aufsteiger. Allerdings zieht sich Günther Frey freiwillig aus dieser Liga, in der der WFV noch durch Peter Lange (Herrenberg) und Volker Wezel vertreten ist, zurück. Werner

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Fotogalerien Sport
Fußball-Tippspiel lokal

Laufkalender 2017
Fußball-Sonderheft

Partnerstadt-Olympiade
Facebook