Bleibt alles anders

Kommentar

Artikel vom 08. Februar 2018 - 19:30

Von Eddie Langner

Mehr als drei Jahrzehnte lang hat der Theaterkeller Ehningen mit seinem Ensemble den Zuschauern in dem gemütlichen Veranstaltungsraum ansprechende Bühnenunterhaltung geboten. Dass damit nun plötzlich Schluss sein sollte, wollte eine Handvoll ehemaliger Mitglieder nicht ohne Weiteres akzeptieren. Zum Glück, denn Ehningen wäre ärmer ohne die mit viel Leidenschaft und persönlichem Engagement inszenierten Stücke, die das Publikum über die Jahre hinweg so zu lieben und zu schätzen gelernt hat. Deshalb ist es eine gute Nachricht, dass die Kultur weiterhin eine Heimat in der heimeligen Atmosphäre der Alten Turnhalle in der Wilhelmstraße haben wird. Dass der neue "Ehninger Kultur und Theaterkeller" - oder griffig-pfiffig abgekürzt: die "EkuTheK" - beim Neuanfang von getretenen Pfaden abweichen will, könnte sich dabei noch als Gewinn erweisen. Oder um es mit Grönemeyer zu sagen: "Bleibt alles anders".

Verwandte Artikel