Raus aus dem Haus - ein großes Wagnis

Landestheater Tübingen am 18. und 19. Februar zu Gast bei der DAT-Kunstschule Böblingen

  • img
    Wo geht's hin? Da lang! Foto: Martin Sigmund

Artikel vom 06. Februar 2018 - 16:12

BÖBLINGEN (red). "Raus aus dem Haus" ist das vierte Gastspiel, zu dem die Böblinger DAT-Kunstschule einlädt. Am Sonntag, 18. Februar, und am Montag, 19. Februar, ist das Landestheater Tübingen (LTT) mit dem Stück von Ingeborg von Zadow zu Besuch im Städtischen Feierraum. "Raus aus dem Haus" nimmt Kinder ab drei Jahren auf eine Entdeckungsreise mit. Die Inszenierung stammt von Grete Pagan. Es spielen Andreas Laufer und Ruppert Hausner.

Das eigene sichere Zuhause verlassen? Lieber erstmal nur gucken. Vorsichtig wagen sich die zwei Hauptfiguren schließlich doch nach draußen, raus aus dem Haus. Sie machen die ersten neugierigen Schritte in die Welt. Dabei begegnen sie einer großen Kuh und einer kleinen Maus, sie erklimmen einen Berg und entdecken, dass es da draußen noch viel mehr zu erfahren gibt. Dann wird es auch schon Abend, und die beiden müssen wieder zurück, rein ins Haus.

Diese kleine und doch ganz große Geschichte erzählt mit einfachen und poetischen Bildern vom Verlauf eines einzigen Tages, vom Hinausgehen und vom wieder Heimkehren - kurz: vom Leben. Die Gastspielreihe wird unterstützt von der Vereinigten Volksbank AG, der Böblinger Baugesellschaft und dem Lise-Meitner-Gymnasium.

Eintritt: 12, ermäßigt 8 Euro. Reservierung unter Telefon (0 70 31) 669-1632 und KiJuTheater@boeblingen.de per E-Mail.

Verwandte Artikel