Vater und Sohn in bewährter Manier

Kammermusikabend für Violine und Klavier am kommenden Samstag im SMTT-Odeon

  • img
    Ist im Frühjahr stets eine Woche in Sindelfingen zu Gast: Dozent Yair Kless Foto: Bischof/Archiv

Artikel vom 05. Februar 2018 - 16:12

SINDELFINGEN (red). In der Konzertreihe "Musik für Sindelfingen" gestalten Yair Kless, sein Sohn Eyal Kless (beide Violine) und Florian Wiek (Klavier) am Samstag, 10. Februar um 19 Uhr einen Kammermusikabend im SMTT-Odeon, Wolboldstraße 21.

Dieses Konzert steht wieder einmal zu Beginn der Violinstudien in der Sindelfinger Musikschule, die von den beiden Geigenprofessoren Yair und Eyal Kless zum 29. Mal abgehalten werden. Diesen anspruchsvollen und pädagogisch hochwertigen Meisterkurs besuchen Studierende aus ganz Europa, Israel, Asien und den USA.

Beim gemeinsamen Konzert am Samstagabend kommen folgende Werke zur Aufführung: die Duo-Sonate, Nr. 2 op. 67 für zwei Violinen von Louis Spohr, zudem die Sonate A-Dur, Nr. 9 op. 47 ("Kreutzer-Sonate") von Ludwig van Beethoven, dann die Duo-Sonate A-Dur D 574 von Franz Schubert und schließlich die Sonate für zwei Violinen und Klavier in g-Moll, op. 2 Nr. 8 von Georg Friedrich Händel.

Yair Kless und Eyal Kless sind weltweit bekannte Solisten, Dozenten und Jury-Mitglieder verschiedener Studienabschlüsse für Geigerinnen und Geiger. Beide legen großen Wert auf die pädagogische Arbeit mit ihren Studenten. Florian Wiek hat eine Professur für Klavier an der Musikhochschule in Stuttgart. Seit einigen Jahren begleitet er dieses Geigenduo bei den jährlich stattfindenden Sindelfinger Konzerten.

Vorverkauf beim i-Punkt, Marktplatz 1, Telefon (0 70 31) 94-325.

Verwandte Artikel