VHS eröffnet Fotoausstellung "Bilder ohne Zeit"

Aufnahmen des toskanischen Fotografen Andrea Alfieri

  • img

Artikel vom 12. September 2017 - 18:06

BÖBLINGEN (red). Am Freitag, 15. September, eröffnet Geschäftsführer Dr. Christian Fiebig in der VHS Böblingen-Sindelfingen die Ausstellung "Bilder ohne Zeit" des toskanischen Fotografen Andrea Alfieri. Die Ausstellung wird in Kooperation mit der Volkshochschule Reutlingen gezeigt. Zu der Vernissage um 18 Uhr im Höfle, Pestalozzistraße 4, lädt die VHS alle Interessierten ein.

Der Künstler Andrea Alfieri wurde 1954 in Perugia geboren und lebt bereits seit Jahrzehnten in Pistoia in der Nähe von Florenz. Mittlerweile zählt er zu den wichtigsten zeitgenössischen Fotografen der Toskana. "Die künstlerische Sprache Alfieris wurzelt in der Tradition der italienischen Malerei", erklärt Antonio Natali, ehemaliger Direktor der Galleria degli Uffizi in Florenz. Die Vorliebe Alfieris für Stadtansichten mit Raumfluchten, in denen sich die menschlichen Figuren einsam bewegen, erinnerten dagegen an Momentaufnahmen des US-amerikanischen Realisten Edward Hopper, so Natali weiter. Durch die Nachbearbeitung der Kontraste und die hohe Print-Qualität erreicht Andrea Alfieri eine hohe Präsenz und nahezu Dreidimensionalität.

Die Ausstellung wird bis zum 26. Januar 2018 gezeigt, geöffnet ist montags bis freitags von 10 bis 19 Uhr.

Verwandte Artikel