Anzeige

Verwirrung wegen Falschmeldung

  • img

Artikel vom 16. Januar 2018 - 17:42

BÖBLINGEN/GÄRTRINGEN (scu). Für Verwirrung sorgte am Dienstagnachmittag eine Falschmeldung auf den Anzeigetafeln der Deutschen Bahn. So war am Böblinger Bahnhof zu lesen, dass der Zugverkehr zwischen Böblingen und Gärtringen gestört sei. Nach Angabe der Bahn waren jedoch alle Fahrzeuge zu diesem Zeitpunkt pünktlich.

Grund war eine Nachricht aus den frühen Morgenstunden im internen Infoticker. Gegen 5 Uhr hatte eine S-Bahn ein Wildschwein erfasst, sodass die Strecke bis 6.15 Uhr teilweise gesperrt werden musste. Vier S-Bahnen fielen in der Folge aus, sechs fuhren verspätet, ebenso wie zwei Regionalzüge. "Warum die Nachricht noch einmal aufgepoppt ist, wissen wir nicht", sagte Bahnsprecher Werner Graf und entschuldigte sich für die Unannehmlichkeiten der Zugreisenden.

Verwandte Artikel