Anzeige

Kommentar: Kein Phantom

Kommentar

  • img

Artikel vom 12. Januar 2018 - 15:54

Von Hans-Dieter Schuh

Heute kann man witzigerweise Phantombus sagen zu dem über etwa 20 Jahre funktionierenden Zubringersystem zu den Schulen auf der Schönbuchlichtung. Phantombusse deshalb, weil sie im VVS-Fahrplan nie gelistet waren, aber trotzdem via VVS vom Landkreis finanziert und auch tagtäglich genutzt wurden. Bis zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember. An diesem Tag haben sich die Linien in Luft aufgelöst, weil sie bei der Neuausschreibung der Buslinien unter den Tisch gefallen sind.

Rechtzeitig Alarm geschlagen haben betroffene Daimler-Mitarbeiter, deren ebenfalls nicht offiziell existenter Frühbus gestrichen werden sollte - die betroffenen Schulen beziehungsweise Elternvertreter waren wohl nicht laut genug gewesen.

Egal: Das Kind ist in den Brunnen gefallen und muss jetzt eben wieder herausgeholt und wiederbelebt werden. Denn verantwortlich ist der Landkreis und der muss schlicht und einfach das Geld dafür aufbringen: so schnell wie möglich. Damit aus den Phantombussen ein real existierendes und vernünftiges Verkehrsmittel wird.

 

 

Verwandte Artikel