Anzeige

Daimler-Werker zum internen Warnstreik aufgerufen

  • img
    In der vergangenen Woche gab es bereits am Sindelfinger Mercedes-Benz-Werk einen Streik / Foto: sd

Artikel vom 22. Januar 2018 - 16:12

SINDELFINGEN (sd). Um im laufenden Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie den Druck auf den Arbeitgeberverband "Südwestmetall" zu erhöhen, hat die IG Metall die Daimler-Beschäftigten im Werk Sindelfingen für Dienstag erneut zu einem Warnstreik aufgerufen. Anders als in der Vorwoche sollen die Arbeitsniederlegungen aber nicht öffentlichkeitswirksam werden, sondern "werksintern" stattfinden, sagt Rebekka Henschel von der Pressestelle der IG Metall Stuttgart.

Innerhalb der Werkshallen, in deren Pausenräumen und in den Kantinengebäuden soll es demnach zu "kleineren Aktionen und größeren Kundgebungen" kommen, so Rebekka Henschel auf Anfrage der KRZ. Aufgerufen seien alle Arbeitnehmer(innen); gerechnet wird mit 10 000 Teilnehmern. Früh- und Normalschicht machen demnach um 12.15 Uhr "Frühschluss", sodass dann die Produktion stillsteht. Die Spätschicht legt um 21 Uhr die Arbeit nieder, die Nachtschicht tut es um 4.30 Uhr.

Verwandte Artikel