Anzeige

Bauzeit verlängert sich in Aidlinger Ortsdurchfahrt

Zusätzliche Arbeiten in der Böblinger Straße nötig - Ab 11. September in einer Richtung befahrbar - Bauabschluss Ende September

  • img
    Wegen des schlechten Unterbaus der Straße und des fehlenden Unterbetons an den Randsteinen sowie der zusätzlichen Verlegung einer neuer Wasserleitung verlängert sich die Bauzeit in der Aidlinger Ortsdurchfahrt Foto: Thomas Bischof

Artikel vom 12. August 2017 - 08:00

Matthias Weigert

AIDLINGEN. Die Sanierung der Aidlinger Ortsdurchfahrt kommt voran. Mit den ursprünglich geplanten Arbeiten liegt die Gemeinde laut Bauamtsmitarbeiter Dan Häring im Zeitplan. "In der zweiten Septemberwoche wird in der Böblinger Straße der Asphalt im Fahrbahnbereich und im Gehweg eingebaut. Aufgrund des schlechten Unterbaus der Straße und des fehlenden Unterbetons an den Randsteinen sowie der zusätzlichen Verlegung einer neuer Wasserleitung wird sich die Bauzeit allerdings verlängern."

Auf den Auto- und Busverkehr werde dies jedoch nur wenige Auswirkungen haben: Die Böblinger Straße aus Richtung Böblingen in Richtung Deufringen soll ab dem 11. September als Einbahnstraße ausgewiesen werden. Die Umleitung über die Sonnenbergstraße wird aufgehoben. Die Umleitung in der Badstraße bleibt aber weiter erhalten. Alle Busse, die für die Grundschulen der Gemeinde Aidlingen wichtig sind, werden regulär angefahren. Aus Richtung Böblingen kommende Busse werden über die Hauptstraße fahren, die Busse aus Richtung Deufringen werden weiter über die Sonnenbergstraße fahren. Die endgültige Fertigstellung der Sanierungsmaßnahmen ist für Ende September geplant. Das Bauende in Aidlingen war ursprünglich auf 31. August terminiert.

Im Heckengäu ging bereits im Sommer 2016 monatelang nichts ohne Umleitung. Dafür sorgte der erste Sanierungsabschnitt der Aidlinger Ortsdurchfahrt, als die Hauptstraße zwischen dem Feuerwehrgerätehaus und der Furtholzstraße erneuert wurde. Die Maßnahme ist Teil des Straßenentwicklungsprogramms des Landkreises Böblingen. Der zweite Bauabschnitt begann an der Kreuzung Hauptstraße/Furtholz und endete kurz vor dem Abzweig nach Lehenweiler. Dieser Bauabschnitt ist etwa 900 Meter lang. Und der dritte Bauabschnitt der Sanierung der Ortsdurchfahrt bis zum Abzweig nach Ehningen ist im Ortsbauamt bereits planerisch in Angriff genommen.

 

Verwandte Artikel