Anzeige

Die eigenen Kompetenzen entdeckt

120 Teilnehmer beim Renninger Berufsorientierungsprojekt in der Festhalle Stegwiesen

  • img
    Auch diese Mädels suchten ihre Talente bei der Berufsorientierungs-Veranstaltung in Renningen - an der Station Gesundheitsberufe Foto: red

Artikel vom 14. Juli 2017 - 14:24

RENNINGEN (red). Neugierig machen auf eine Ausbildung, verschiedene Berufsfelder tes-ten, praktisch ausprobieren, erkunden, was zu mir passt - dieses Erlebnis hatten zwei Tage lang rund 120 Renninger Schülerinnen und Schüler beim Berufsorientierungsprojekt "Entdecke Deine Talente". Mädchen und Jungen aus vier Schulklassen der Klassenstufe 8 einer Werkreal- und einer Realschule in Renningen waren mit viel Begeis-terung und Disziplin beim Start des Modellprojekts in der Festhalle Stegwiesen dabei.

Vorrangiges Anliegen der Projektpartner war, die Bedeutung und Wertigkeit einer beruflichen Ausbildung den Schülern frühzeitig näher zu bringen und dabei behilflich zu sein, deren maßgebliche Kompetenzen zu ergründen. Bürgermeister Wolfgang Faißt betonte im Pressegespräch das engagierte Zusammenspiel aller Partner im Projekt, von der Bürgerstiftung Renningen über das Staatliche Schulamt Böblingen und die beteiligten Schulen bis zur Agentur für Arbeit Böblingen und der Bildungsorganisation World-Skills Germany. Deutlich werde auch bei "Entdecke Deine Talente", welch hohen Stellenwert eine intensive, vielseitige Berufsorientierung in der Region habe und wie das lokale Netzwerk dabei unterstütze.

In direkter Nachbarschaft zum Schulcampus war an beiden Tagen ein Workshop-Areal mit sechs Berufen aus Industrie, Handwerk, Dienstleistung aufgebaut, in dem die Schüler von qualifiziertem Personal kooperierender Unternehmen betreut wurden. Jeder Schüler durchlief alle Stationen und erhielt eine persönliche Bewertung.

Dabei konnten sich die Schüler in verschiedenen Kompetenzfeldern testen: Kreativ-sprachlich (Florist mit Blumen-Garten Marquardt/Blumen Paule-Liebchen), untersuchend-forschend (Hörakustiker mit Lindacher Akustik), handwerklich-technisch (Stuckateur mit dem Leistungszentrum der Stuckateure Leonberg), technisch-industriell (Industriemechaniker mit Sandvik Coromant), kaufmännisch-verwaltend (Bankkaufmann mit der Kreissparkasse Böblingen/Filial-Center Renningen) sowie pädagogisch-helfend (Pflegefachkraft mit HK Tagespflege). An einer siebten Station wurde ein Modul "Ausbildung 4.0" präsentiert, wobei unterstützt mit Tablets kleine praktische, berufsspezifische Mitmachmodule bauhandwerklich realisiert und dabei digitale Kompetenzen eruiert wurden.

Von Studenten evaluiert

Begleitet von Studenten des Hector-Instituts für Empirische Bildungsforschung der Universität Tübingen wurde die Berufsorientierungsmaßnahme wissenschaftlich evaluiert. Jeder Teilnehmer nahm an einer Befragung teil, erhielt ein Zertifikat mit Bewertung, berufsspezifische und zielgruppengerechte Infounterlagen und wird zugleich für Praktika in den entsprechenden Berufen sensibilisiert. "Die Maßnahme ist exemplarisch und modellhaft konzipiert und kann - so der Plan der Initiatoren - bei Interesse der allgemeinbildenden Schulen als integrativer Bestandteil der Berufsorientierung in das schulische Konzept eingepasst werden. Die Konzeption der Berufsorientierungsmaßnahme wurde in enger Abstimmung mit dem Kultusministerium vorgenommen", heißt es in einer Pressemitteilung weiter.

Einhelliger Tenor: Das Projekt "Entdecke Deine Talente" war eine exzellente Möglichkeit, Schüler bei der beruflichen Orientierung und Berufswahlentscheidung zu unterstützen, hilfreich, damit jeder der Teilnehmenden seinen Weg ins Berufsleben erkennt. Auch deshalb ist das Projekt in Renningen auf drei Jahre konzipiert und soll in zahlreichen anderen Städten ebenfalls seine Umsetzung finden.

Verwandte Artikel