Anzeige
array(29) { ["artikel_id"]=> string(9) "111339798" ["titel"]=> string(37) "Glaube als Fundament fürs Engagement " ["untertitel"]=> string(127) "CVJM Sindelfingen besteht seit 125 Jahren: Vom Zuckerwässerlesklub zum vielschichtigen Jugendverband - Jubiläumsfest am Sonntag" ["vorspann"]=> string(338) "

Sein 125-jähriges Bestehen feiert der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) in Sindelfingen. Die Wurzeln des Vereins, der vor allem Jugendarbeit betreibt, gehen auf "Lehrlingsabende" zurück, denen junge Mitglieder der evangelischen Kirchen- gemeinde 1892 mit der Gründung einer Arbeitsgemeinschaft einen Rahmen gaben.

" ["redid"]=> string(2) "13" ["text"]=> string(5283) "

SINDELFINGEN. Ende des 19. Jahrhunderts tauchen in Sindelfingen immer mehr junge Männer auf, die vor allem in den Webereibetrieben eine Ausbildung absolvieren. Die evangelische Kirche nimmt sich der jungen Leute, die fernab von ihren Familien leben, an, bietet abends und am Wochenende ein wenig Nestwärme, organisiert Vorträge zur Weiterbildung, hilft ihnen bei der Vorbereitung auf das Leben, diskutiert mit ihnen über den christlichen Glauben. Aus den "Lehrlingsabenden" entsteht 1900 der "Evangelische Jünglingsverein". Weil bei seinen Unternehmungen Alkohol verpönt ist, erhält er den Spitznamen Zuckerwässerlesklub. Auf der Suche nach einer programmatischen Grundlage stoßen die Verantwortlichen auf die "Pariser Basis" des CVJM-Weltdienstes von 1855. Aus dem "Jünglingsverein" wird der Christliche Verein Junger Männer.

Nach dem Zweiten Weltkrieg strömen wieder junge Männer auf der Suche nach einer Ausbildung nach Sindelfingen. Der CVJM baut für sie ein Lehrlingsheim. Das Gebäude steht noch heute in der Hinterweiler Straße; der Verein hat es an die Sozialorganisation Fortis vermietet, die dort ein Wohnkolleg unterhält. 1963 feiert der CVJM die Einweihung seines Hauses in der Seestraße, das bis heute das Zentrum für vielfältige Angebote ist. Anfang der 1960er-Jahre stellt der Verein in Person von Gerhard Eisele erstmals einen hauptamtlichen Jugendreferenten ein. Seit den 1970-Jahren nimmt der CVJM offiziell auch Mädchen und Frauen auf; das "M" im Vereinsnamen steht fortan nicht mehr für "Männer", sondern für "Menschen".

Christine Arndt ist mit dem CVJM groß geworden. Mit 15 vertrauten ihr die Verantwortlichen eine Jungschargruppe an. Für die heute 59-Jährige, die in der Schule nicht recht glücklich war, war das eine große Auszeichnung. "Das Thema Jugendarbeit hat mich danach nicht mehr los gelassen", sagt sie. Nach einer Lebensphase, in der Themen wie die Friedensbewegung wichtiger für sie waren, näherte sie sich dem CVJM wieder an. Neun Jahre lang war sie Referentin für die Jugendarbeit. Seit zehn Jahren ist sie Vorsitzende des rund 300 Mitglieder zählenden Vereins.

Obwohl sich unter dem Dach des CVJM in Sindelfingen Familiengruppen, Sportgruppen, Frauen- und Männergruppen und der Posaunenchor treffen, ist der Schwerpunkt bis heute die Jugendarbeit geblieben. "Sie macht 70 Prozent aus", schätzt Christine Arndt. Der CVJM betreibt die klassischen Jungschargruppen, leistet Konfi-Arbeit, unterhält Jugendkreise, gestaltet Jugendgottesdienste. Er organisiert die Jugendfreizeit auf dem Stettenhof, an der bis zu 80 Kinder teilnehmen, und Jugendbegegnungen mit Nigeria. Er betreibt an der Grundschule Klostergarten das Projekt "Jugendarbeit und Schule", in dessen Rahmen junge Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr Schüler-Arbeitsgemeinschaften leiten. Mit seinen Ferienangeboten erreicht der CVJM Kinder weit über sein angestammtes Klientel hinaus. Die Kinderferienwoche ist auch ein Grund dafür, warum sich der Verein zum 125. Geburtstag selbst beschenkt: Er lässt die Teeküche zu einer vollwertigen Küche ausbauen, aus der heraus die Kinder mit einem Essen versorgt

Diskussionen über Glauben und gesellschaftliches Engagement

werden können. Zudem können das Café Volle Kanne und das Café International, die im CVJM-Haus in jüngster Zeit Unterschlupf gefunden haben, die Küche besser nutzen.

Die evangelische Kirche und der CVJM, der aus ihrem Schoß hervorging, haben im Lauf der Jahrzehnte manche Diskussion über den rechten Glauben und darüber geführt, wie stark sich ein Jugendverband in gesellschaftliche und politische Debatten einmischen darf. "Wir haben uns stetig aufeinander zubewegt und ein gutes Fundament für unsere Zusammenarbeit gefunden", sagt Christine Arndt. Das zeige die Konfi-Arbeit, die der CVJM für die Kirchengemeinde leis-tet. Und das zeigt auch die Tatsache, dass das 125. CVJM-Jubiläum am kommenden Sonntag gemeinsam mit dem Gemeindefest der Martinskirchengemeinde gefeiert wird.

"Bewegt - begegnet - begeistert" heißt das Motto des CVJM Sindelfingen. Offensichtlich gelingt es Arndt & Co., die Begeisterung für diese Facette der kirchlichen Jugendarbeit auf jüngere Generationen zu übertragen, denn an Jungs und Mädels, die die vereinseigene, von Jugendreferent Michael Schober organisierte Jugendleiterausbildung durchlaufen, mangelt es nicht.

Die Arbeit geht der Vorsitzenden und ihren Mitstreiter(inne)n auch nach dem Jubiläumsfest nicht aus. Sie müssen über die Zukunft des Zwergenhäusles entscheiden, das die letzte - heute kaum mehr genutzte - Dependance des CVJM im Eichholzer Täle ist. Und auch für das ehemalige Lehrlingsheim muss eine grundsätzliche Entscheidung getroffen werden. Die Ferienprogramme würde Chris-tine Arndt gerne um erlebnispädagogische Elemente bereichern. Und das Projekt "Schule und Jugendarbeit" könnte auf andere Schulen übertragen werden, sofern die Finanzierung des Experiments stimmt. "Grundlage dafür, dass hoch engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht ausbrennen und motiviert bleiben", sagt Christine Arndt, "ist ihr persönlicher Glaube."

" ["datum"]=> string(19) "2017-06-19 17:12:01" ["datum_von"]=> string(19) "2017-06-19 17:12:01" ["daily_hash"]=> string(32) "797ed376acd393173512e6bd6943f2c5" ["prioritaet"]=> NULL ["ressort"]=> string(13) "Sindelfingen:" ["ressort_id"]=> string(3) "124" ["rubrik"]=> string(12) "Sindelfingen" ["rubrik_id"]=> string(3) "824" ["offen"]=> string(1) "0" ["keywords"]=> string(315) "Christine Arndt, Jugendarbeit, Männer, Schule, Kinder, Glauben, Verantwortlichen, Lehrlingsheim, Konfi-Arbeit, Projekt, Christliche Verein Junger, CVJM Sindelfingen, Café, Grundlage, Jünglingsverein, Jubiläumsfest, Jugendverband, Zuckerwässerlesklub, Fundament, Mitglieder, Rahmen, Glaube, Kirche, Ausbildung, Suche" ["galerie_id"]=> string(1) "0" ["autor"]=> string(22) "

Von Werner Held

" ["video_id"]=> string(1) "0" ["dossier_id"]=> string(1) "0" ["vote_id"]=> string(1) "0" ["comments"]=> string(1) "0" ["importtyp"]=> string(1) "1" ["priokat"]=> string(1) "2" ["paid_epaper"]=> NULL ["paid_artikel"]=> NULL ["artikelAdZone"]=> NULL ["native_advertising"]=> string(1) "0" ["bilder"]=> array(1) { [0]=> array(8) { ["bild_gross_id"]=> string(10) "12177924_l" ["bild_mittel_id"]=> string(10) "12177924_m" ["bild_klein_id"]=> string(8) "12177924" ["bildunterschrift"]=> string(142) "Ein Höhepunkt im Jahreslauf des CVJM Sindelfingen ist die Kinderfreizeit auf dem Stettenhof. Unser Bild stammt aus dem Jahr 2013 Fotos: Archiv" ["bild_breite"]=> string(3) "690" ["bild_hoehe"]=> string(3) "460" ["bild_rid"]=> string(2) "13" ["bild_groesse"]=> string(5) "94757" } } }
  • Glaube als Fundament fürs Engagement

    CVJM Sindelfingen besteht seit 125 Jahren: Vom Zuckerwässerlesklub zum vielschichtigen Jugendverband - Jubiläumsfest am Sonntag

    Sindelfingen Sein 125-jähriges Bestehen feiert der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) in Sindelfingen. Die Wurzeln des Vereins, der vor allem Jugendarbeit betreibt, gehen auf "Lehrlingsabende" zurück, denen junge Mitglieder der evangelischen Kirchen- gemeinde 1892 mit der Gründung einer Arbeitsgemeinschaft einen Rahmen gaben.SINDELFINGEN. Ende des 19. Jahrhunderts tauchen in Sindelfingen immer mehr junge Männer auf, die vor allem in den Webereibetrieben eine Ausbildung absolvieren. Die evangelische Kirche nimmt sich der jungen Leute, die fernab von ihren Familien leben, an, bietet abends und am Wochenende ein wenig Nestwärme, organisiert Vorträge zur Weiterbildung, hilft ihnen bei der Vorbereitung

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.