Anzeige

Anette Lorenz übrnimmt den Vorsitz

Stabwechsel bei den Unternehmerfrauen im Handwerk Böblingen-Leonberg - Satzungsänderung beschlossen

  • img
    Der neue Vorstand der Unternehmerfrauen im Handwerk (von links): Andrea Mast (2. Vorsitzende), Sandra Nüßle (Beirätin und Internetbeauftragte), Anita Stähle (Beirätin), Annegret Eberhard (Kassenwartin) Anette Lorenz (1. Vorsitzende), Melanie Frey (Schriftführerin) und Katja Dongus-Lais (Beirätin) Foto: red

Artikel vom 14. Februar 2018 - 15:12

KREIS BÖBLINGEN (red). Zu Jahreshauptversammlung der Unternehmerfrauen im Handwerk Böblingen-Leonberg haben sich unlängst 25 Vereinsmitglieder, Vertreter der IKK Classic und der Kreishandwerkerschaft in Sindelfingen eingefunden.

Die Vorsitzende Anita Stähle gab einen kurzweiligen Rückblick auf das vergangene Jahr. Viele Seminare, speziell zugeschnitten auf die Unternehmerfrau im Büro eines Handwerkbetriebs, wurden veranstaltet. Anita Stähle dankte auch allen Mitgliedern für die zahlreiche Teilnahme an den Seminaren und Fortbildungen, denn das sei das beste Lob für die gemeinsame Arbeit im Vorstand.

Den Stab gab sie nach den Wahlen an Anette Lorenz weiter. Anita Stähle kandidierte aus persönlichen Gründen nicht mehr als 1. Vorsitzende, bleibt dem Vorstand jedoch als Beirätin erhalten. Anette Lorenz, langjähriges Vorstandsmitglied und zuletzt Schriftführerin, wurde zur neuen 1. Vorsitzenden gewählt.

Wolfgang Gastel von der Kreishandwerkerschaft Böblingen und auch Herbert Raach, Regionalgeschäftsführer der IKK Classic, überbrachten ihre Grußworte und lobten das Engagement der Unternehmerfrauen und hoben die gute, gemeinsame Zusammenarbeit hervor.

Der Vorstand verabschiedete noch eine Satzungsänderung, in der beschlossen wurde, dass nicht nur Unternehmerfrauen des Handwerks Mitglied sein können, sondern auch Frauen, die dem Handwerk Nahe stehen oder verbunden sind.

Zum Abschluss waren noch einige Entspannungsübungen auf der Tagesordnung. Sonja Hradetzky aus Böblingen hat die Damen und Herren mit ihrem sehr inspirierenden Vortrag über Business-Yoga motiviert, selbst ein paar Entspannungs- und Atemübungen auszuprobieren.

Verwandte Artikel