Anzeige

Kaufmännisches Schulzentrum wird digital

Teilnahme an Pilotprojekt

Artikel vom 07. Februar 2018 - 16:12

BÖBLINGEN (red). Das Kaufmännische Schulzentrum Böblingen beteiligt sich an dem Leuchtturmprojekt "Digitale Bildungsplattform". Das Kultusministerium Baden-Württemberg hatte die Schule aus zahlreichen Bewerbern für das Projekt ausgewählt.

Die digitale Bildungsplattform soll laut einer Pressemitteilung des Böblinger CDU-Landtagsabgeordneten Paul Nemeth während der anderthalbjährigen Einführungsphase unter Federführung des Landesinstituts für Schulentwicklung intensiv getestet werden.

Mit ella@bw stelle das Kultusministerium eine verlässliche, schulübergreifende, datenschutzkonforme und dauerhaft verfügbare Grundinfrastruktur bereit. Pädagogische Anwendungen, Fortbildungsangebote, digitale Bildungsinhalte und Schulverwaltungsprogramme erhielten so einen gemeinsamen Rahmen.

Für alle Lehrerinnen und Lehrer gibt es erstmals eine landesweit einheitliche dienstliche E-Mail-Adresse. Für die Unterrichtsgestaltung ist das Lernmanagementsystem Moodle in die Plattform integriert. Neben einer Mail- und Kalenderfunktion zählen zum Startpaket ein sicherer Cloudspeicher, ein Online-Office-Paket sowie eine Videokonferenzfunktion.

Verwandte Artikel