Anzeige

Betrugsmasche mit Nachnahme-Briefen

Vorfälle in Weil der Stadt und im Kreis Calw - Polizei warnt vor Betrügern

  • img

Wie die Polizei berichtet, ist zuletzt eine offensichtliche Betrugsmasche mit der Verwendung von Daten eines angeblich österreichischen Notars auch im Landkreis Böblingen eingesetzt worden. Die Polizei mahnt zur Vorsicht.

Artikel vom 16. Januar 2018 - 16:56

WEIL DER STADT (red). Laut Polizeibericht bekam am Samstag ein Mann aus Weil der Stadt Post eines angeblichen Dr. Mayer. Für den Brief entrichtete er eine Nachnahmegebühr in Höhe von rund 90 Euro. Tatsächlich hatte der Angeschriebene eine Nachlasssache in Österreich zu regeln und nahm an, dieser Brief stünde in diesem Zusammenhang. Wie sich jedoch herausstellte, ist der angebliche Notar nicht existiert und der Mann war einer Betrugsmasche aufgesessen.

Bereits am Freitag registrierte die Polizei im Landkreis Calw zwei Betrugsfälle mit derselben Masche. Vermutlich konnten sich windige Betrüger die Daten von Personen beschaffen, die in Österreich Sterbefälle von Angehörigen zu beklagen hatten.

Die Polizei rät: Seien Sie misstrauisch bei solchen Nachnahmesendungen. Schauen Sie sich den Absender und auch den Poststempel genau an, vergewissern Sie sich seiner Seriosität und bezahlen sie nicht sofort.

Verwandte Artikel