Anzeige

Zum letzten Mal bei Binninger in Berlin

Ehrenamtliche aus dem Kreis waren auf Einladung des Bundestagsabgeordneten zu Besuch im Deutschen Bundestag

  • img
    Der Besuch im Reichstag war natürlich ein Pflichttermin für die Berlinfahrer Foto: red

Artikel vom 12. Oktober 2017 - 15:48

KREIS BÖBLINGEN (red). Zum letzten Mal in seiner Amtszeit hatte der Böblinger CDU-Bundestagsabgeordnete Clemens Binninger Anfang September engagierte Bürger aus dem Landkreis Böblingen in die Hauptstadt eingeladen. Unter anderem reisten Mitglieder des Turnvereins Altdorf, des Hospizes Leonbergs sowie der Kulturvereine Leonberg nach Berlin. In den vergangenen 15 Jahren fuhren laut Pressemitteilung auf Einladung des Böblinger Abgeordneten über 2000 Ehrenamtliche aus dem Wahlkreis nach Berlin.

Auf der vom Bundespresseamt organisierten, viertägigen Informationsfahrt besichtigte die Gruppe unter anderem die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, die ehemalige zentrale Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit der DDR in Berlin-Hohenschönhausen sowie das Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Zudem waren die Ehrenamtlichen bei mehreren Informationsgesprächen im Bundesministerium der Verteidigung, der Landesvertretung Baden-Württemberg sowie bei den Mitarbeitern des Böblinger Bundestagsabgeordneten.

Die Besichtigung der Kuppel des Reichstagsgebäudes, eine Spreerundfahrt sowie eine Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt rundeten das Programm der Gruppe ab.

Verwandte Artikel