Anzeige

Reges Interesse an brisanten Themen

"Du hast die Wahl - deine Stimme zählt!": Erste Podiumsdiskussion an Böblinger Mildred-Scheel-Schule mit Bundestagskandidaten

  • img
    Gruppenbild mit den Moderatorinnen Michelle Lang und Lea Maurer (vorne), den Kandidaten Richard Pitterle (von links), Florian Toncar, Marc Biadacz und Markus frohnmaier sowie dem Organisator Steffen Straube-Kögler und der Schulleiterin Carola Dieterich . Es fehlt Tobias Bacherle Foto: red

Die Böblinger Mildred-Scheel-Schule hat unlängst eine Premiere gefeiert: Zum ersten Mal fand dort eine Podiums- diskussion zu einer Bundestagswahl statt. Es kamen die Kandidaten für den Wahlkreis Böblingen, deren Parteien Chancen haben, in den Bundestag einzuziehen.

Artikel vom 17. Juli 2017 - 14:42

BÖBLINGEN (red). Eingeladen hatte Gemeinschaftskunde-Lehrer Steffen Straube-Kögler, gekommen waren Tobias Bacherle von den Grünen, Florian Toncar (FDP), Marc Biadacz (CDU), Markus Frohnmaier (AfD), Jasmina Hostert (SPD) und Richard Pitterle von den Linken.

Unter den mehr als 200 anwesenden Zuschauern waren hauptsächlich junge Erwachsene aus dem Beruflichen Gymnasium und Berufskolleg, die sich größtenteils am 24. September zum ersten Mal an der Bundestagswahl beteiligen dürfen. Nach der Begrüßung durch Schulleiterin Carola Dieterich und einer kurzen Vorstellung der Kandidaten samt Inhalt ihrer Parteiprogramme beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler rege an der Diskussion. Vor allem die Themen "Ehe für Alle" und der Klimawandel gehörten zu den Themen, die die Zuschauer besonders interessierten, aber auch Anliegen, die sie ganz direkt betreffen, wie die Preise des öffentlichen Nahverkehrs oder die Schulsysteme in der Bundesrepublik.

Das aufrichtige Interesse der Kandidaten an den Schüler und Schülerinnen, die während der Diskussion bereit waren, alle Fragen der Jugendlichen zu beantworten, machte den jungen Menschen den Wert ihrer eigenen Stimme deutlich, und bestimmt wurde an diesem Tag die eine oder andere politische Meinung bedeutend geprägt und verändert.

Auch nach der Podiumsdiskussion wurde noch das ein oder andere Thema im persönlichen Rahmen diskutiert, so dass die einzig offen gebliebene Frage des Tages jene war, welchem Kandidaten aus dem Wahlkreis Böblingen die Jugendlichen ihre Stimme bei der Bundestagswahl geben werden. Damit hat die erste schulinterne Podiumsdiskussion, die von den Schülerinnen Michelle Lang und Lea Maurer souverän moderiert wurde und bei dem großen Interesse sicherlich nicht die letzte bleiben wird, ihren Zweck voll und ganz erfüllt, nämlich den Jugendlichen zu zeigen, dass sie die Wahl haben und dass ihre Stimme wirklich von großer Bedeutung ist.

Von Leticia dos Santos (S12/4)

Verwandte Artikel