Anzeige

Zwei "Cleverle" aus der dritten Klasse sind Landessieger

Elia Schöpflin und Mike Beutel von der Freien Evangelischen Schule Böblingen haben beim "Heureka"-Wettbewerb gewonnen

  • img

Artikel vom 17. Juli 2017 - 14:42

BÖBLINGEN (red). Jubel an der Freien Evangelischen Schule (FES) Böblingen: Die Drittklässler Elia Schöpflin und Mike Beutel haben im bundesweiten Schülerwettbewerb "Heureka" auf Landesebene den ersten und zweiten Patz belegt.

Elia Schöpflin aus der 3a erreichte dabei 168 Punkte, knapp hinter ihm Mike Beutel aus der 3b mit 160 Punkten.

Die Freie Evangelische Schule Böblingen hatte in diesem Schuljahr im März zum ersten Mal an dem Wettbewerb für die Klassenstufen 3 bis 8 teilgenommen, bei dem Schüler sich in ihrem Allgemeinwissen deutschlandweit messen können. Konrektorin Yvonne Kopp konnte es daher kaum glauben, als sie vor kurzem die Nachricht erhielt, dass zwei ihrer Schüler gleich in der ersten Runde auf Landesebene gesiegt hatten. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde nahmen die beiden "Cleverle" stolz ihre Urkunde und Preise entgegen.

Wer bin ich - ich liege in Ägypten und mir ist die Nase abgefallen? Oder: wer folgte als Präsident Barack Obama - Trump oder Clinton? Fragen dieser Art mussten die Drittklässler in Mulitple-Choice-Aufgaben zum Thema "Weltkunde" beantworten. Ein zweiter Teil enthielt Fragen aus dem historischen und aktuellen Zeitgeschehen, im dritten Abschnitt drehte sich dann alles um politisches, wirtschaftliches und rechtliches Grundwissen.

Der nächste "Heureka"-Wettbewerb findet im neuen Schuljahr am 10. November zum Thema "Mensch und Natur" statt. Klar, dass die Freie Evangelische Schule Böblingen wieder am Start ist!

Verwandte Artikel