Anzeige

50 000 Euro von der Daimler AG für Schönbuch-Turm

Landrat Roland Bernhard: "Wir freuen uns über dieses tolle Bekenntnis zum Landkreis Böblingen"

  • img
    Landrat Roland Bernhard (li.) im Gespräch mit Michael Bauer, Leiter Produktion Sindelfingen und Standortverantwortlicher bei der Daimler AG Foto: red

Artikel vom 12. Juli 2017 - 12:11

KREIS BÖBLINGEN (red). Das Mercedes-Benz Werk Sindelfingen der Daimler AG unterstützt den Bau des Aussichtsturms im Naturpark Schönbuch mit einer Spende in Höhe von 50 000 Euro. Im Rahmen eines Pressetermins übergab Michael Bauer, Leiter Produktion Sindelfingen und Standortverantwortung, einen Scheck an den Böblinger Landrat Roland Bernhard, der auch Vorsitzender des Fördervereins Aussichtsturm im Naturpark Schönbuch e.V. ist.

"Der geplante Aussichtsturm im Naturpark Schönbuch ist ein großartiges Projekt, das im wahrsten Sinne weit ausstrahlen wird", ist sich Michael Bauer sicher. "Mit unserem Mercedes-Benz Werk hier im Landkreis Böblingen bekennt sich unser Unternehmen klar zur Region. Deshalb wollen wir mit der Spende auch dazu beitragen, dass die Region nicht nur durch ihre innovativen Technologien bekannt wird, sondern auch durch dieses attraktive Angebot bereichert wird. Ich bin überzeugt, dass der neue Turm viele Besucher anziehen wird.", so der Sindelfinger Werkschef.

Landrat Roland Bernhard freut sich über die Unterstützung durch die Daimler AG. "Der Schönbuchturm war von Anfang an ein sehr ehrgeiziges Projekt und wir freuen uns, dass wir eine so riesige Unterstützung dafür erhalten", so der Vorsitzende des Fördervereins. "Kein anderes Unternehmen steht so für die Wirtschaft im Landkreis Böblingen wie das hiesige Mercedes-Benz-Werk. Deshalb freue ich mich riesig, dass die Daimler AG den Turmbau mit einer solch großzügigen Spende unterstützt."

Der Schönbuchturm wird auf dem Stellberg in Herrenberg, ganz in der Nähe des Naturfreundehauses, entstehen. Der Baubeginn ist für den Sommer dieses Jahres geplant; mit der Fertigstellung rechnet man im Frühjahr 2018. Der Turm wird aus heimischem Holz mit Stahlseilabspannungen erstellt und integriert sich ausgezeichnet in die Umgebung des Naturparks. Über zwei gegenläufige Treppen wird er sich spiralförmig auf 30 Meter Höhe winden und von insgesamt drei Plattformen aus einen fantastischen Blick bieten.

 

  Weitere Informationen gibt's unter http://www.schönbuchturm.de im Internet.
Verwandte Artikel