Anzeige

Jim Avignon: Neue Versionen von Böblinger Kunstsammlung

Ausstellung in der Galerie wird am Sonntag, 9. Juli, um 15 Uhr in der Zehntscheuer eröffnet

  • img
    Respekt, aber keine Ehrfurcht vor großen Namen: "Monturi" von Willi Baumeister (hinten links) gehört zu den wertvollsten Bildern der Böblinger Sammlung, der Künstler Jim Avignon entwickelt das Gemälde in seiner Version "Another day in Monturi" etwas weiter Foto: Thomas Bischof

Eine absolut sehenswerte Ausstellung wird am Sonntag in Böblingen eröffnet. Die Galerieleiterin Corinna Steimel hat den unkonventionellen Allround-Künstler Jim Avignon aus Berlin eingeladen, Neuinterpretationen von Bildern aus der Böblinger Kunstsammlung anzufertigen.

Artikel vom 08. Juli 2017 - 02:00

Von Robert Krülle

BÖBLINGEN. 20 Ergebnisse sind in der Zehntscheuer zu sehen - die neuen Bilder sind verblüffend, lustig, regen zum Nachdenken an und ermöglichen einen neuen Blick auf die Vorlage. Die Ausstellung läuft nach der Eröffnung bis zum 17. September.

Die Ausstellung "Neo:interpretiert! - Jim Avignon im Dialog mit der Kunstsammlung der Stadt Böblingen" wird am Sonntag, 9. Juli, um 15 Uhr eröffnet (inklusive Livge-Performance des Künstlers). Ab 18 Uhr gibt Jim Avignon ein Wohnzimmer-Konzert an einem noch geheimen Ort, Zuschauerplätze werden bei der Vernissage verlost.

 

 

► Kompletter Artikel (Abo-Bereich)

Verwandte Artikel