Anzeige
  • Kritiker rechnen ab: "Allesfresserofen" bestätigt Zweifel

    .

    Kreis Böblingen KREIS BÖBLINGEN - Im Herbst wird der Böblinger Müllofen seinen Probebetrieb aufnehmen. Die Bürgerinitiative (BI) Vermeiden statt Verbrennen zieht Bilanz. Fazit: Man habe schon immer gewußt, daß der Müllmeiler zu groß dimensioniert sei."Von Anfang an", heißt es in einer Pressemitteilung, "favorisierten die Bürgerinitiativen eine ,kalte' Restmüllbehandlungstechnik und keine Verbrennung, bei der auch mit teuerster Filtertechnik doch nur ein Teil der gefährlichen Stoffe zurückgehalten wird." Die "Allesfresserin" könne nicht flexibel umgebaut, ergänzt oder an die sich ständig verändernde Müll-Landschaft angepaßt werden. Es sei von staatlicher Seite immer behauptet worden, eine bundesweite Verordnung

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Anzeige
Fotogalerien
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Facebook
Magazin "Vier Wände"