Anzeige
  • PREMIERE / Feige greift auf selten gehörte Bearbeitung zurück

    Frisch funkelnde Johannespassion

    Kultur HERRENBERG - Osterzeit ist im musikalischen Kirchenjahr die Zeit der großen Passionen. Auch Kirchenmusikdirektor Ulrich Feige setzte am Wochenende eine Folge von drei Aufführungen der Johannespassion von J. S. Bach an und hatte sicher gehofft, die mächtige Kirche dreimal füllen zu können. Doch bei der Premiere am Samstag blieben die Seitenschiffe weitgehend leer. Dabei hätte die Aufführung weit höheren Publikumszuspruch verdient gehabt. In Rutesheim und Vaihingen erklingt das Oratorium ebenfalls dieser Tage. Durch allzugroße Aufführungszahlen kann ein Werk bald abgedroschen wirken. Dieser Gefahr entgeht Ulrich Feige auf seine Weise. Im Gegensatz zur heute meist gespielten Fassung griff er auf

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Anzeige
Fotogalerien
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Facebook
Magazin "Vier Wände"