Rodungsarbeiten bis Ende Februar

Zur Renaturierung des Gutleuthaustalgrabens

Artikel vom 14. Februar 2018 - 14:36

HERRENBERG (red). Die Technischen Dienste Herrenberg stutzen in den nächsten Wochen Büsche und Bäume unterhalb des Naturfreibads. Damit wird die weitere Renaturierung des Gutleuthaustalgrabens vorbereitet.

Durch die Renaturierung des Grabens ändert sich der Bachlauf. Deshalb können die Gehölze dort nicht erhalten bleiben. Sie werden rechtzeitig außerhalb der Brutzeit bis Ende Februar entfernt.

Der Gutleuthaustalgraben wurde in einem ersten Abschnitt auf Höhe des Naturfreibads Längenholz in sein natürliches Bachbett zurück verlegt. Der Graben ist jetzt wieder natürlich geschwungen und verläuft wieder an der tiefsten Stelle des Tals. Die Renaturierung soll ab Herbst im südlichen Bereich fortgesetzt werden. Im Frühjahr 2019 werden heimische Sträucher und Bäume als Ersatz gepflanzt.