• Weiler Wald muss ohne Eschen leben

    Klimawandel in vollem Gange - Abschied von Förster Walter Langer

    Weil im Schönbuch "Wir hatten 30 Jahre Friedenszeit für den Wald", stellte Forsteinrichter Thomas Lehn bei der Begutachtung der 408 Hektar Gemeindewald von Weil fest. Was heißt, dass der Wald auch in den nächsten zehn Planjahren in Ruhe wachsen darf. Aber es gibt auch schlimme Störenfriede, die alle Eschen töten werden.WEIL IM SCHÖNBUCH. Revierförster Walter Langer und Oberforstrat Thomas Lehn von der Forstdirektion Tübingen führten den kleinen Tross Gemeinderäte, Bürgermeister Wolfgang Lahl und Jagdpächter zu einer Stelle im Wald mit reichlich schütterem Baumbestand. Eine Art Eiterbeule im saftigen Grün. Das sogenannte Falsche weiße

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Fotogalerie lokal
Magazin BBlokal
Gottesdienste
Katholische Kirchen
Weil im Schönbuch18.11.2017
  • Dettenhausen: 18.00 Eucharistiefeier Bruder Klaus
Fotogalerien
Wetter
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Gemeinderatswahl 2014
Facebook