Humor: Lektion in Gelassenheit an der Supermarkt-Kasse

  • img

Artikel vom 15. Januar 2018 - 12:43

BÖBLINGEN (red). Einen guten Vorsatz für das neue Jahr haben wir schon über Bord gekippt. Wollten wir uns doch künftig ganz entspannt im Hier und Jetzt mittags an die Kasse im Edeka in den Mercaden stellen, wenn wir unseren Treibstoff für die Produktion holen. Zwar gelang es uns, in der ersten Woche die Contenance zu wahren, doch war der Andrang auch noch nicht allzu groß. Beste Trainingsbedingungen also. Fruchtete aber nicht viel. Denn schon in der zweite Woche nahm die Zahl der just zur Mittagszeit einkaufenden Rentner wieder deutlich zu. Samt dem erfolglosen Kramen nach 78 Cent, die dann doch nicht als Kleingeld zusammenkamen. Wir beruhigten uns. Auch wir werden alt und brauchen ein bisschen Leben und länger zum Geld zählen.

Als die Schlange dieser Tage wieder ihr Normalmaß angenommen hatte, also in den Regalreihen zu verschwinden drohte, packte eine Kundin ein ganzes Kartenspiel an Gutscheinen, Vergünstigungen und eine Rabattkarte aus. Kann ja nicht so schlimm sein, dachten wir, weil das Band kaum Waren aufwies. Doch so kann man sich täuschen. Das kleine Kärtchen zur Reduzierung des Preises wollte der Kassencomputer nicht akzeptieren. „Aber der Salat und die getrockneten Tomaten sind mehr als zwei Euro und Gemüse“, insistierte die sparsame Einkäuferin. Die Dame an der Kasse machte gute Miene zum bösen Spiel und probierte es mal ums mal – ohne Erfolg. Die Schlange war inzwischen wahrscheinlich bis zur Fleischtheke gewachsen und wir wünschten uns klammheimlich so ein kleines Hackebeil. „Warum schicken Sie mir solche Gutscheine, wenn Sie die nicht annehmen? Der Salat und die Tomaten . . . “: der Computer ließ sich von der Repetition nicht beeindrucken, die Kassiererin lächelte noch immer und entschuldigte sich. Wäre sie nicht gewesen, wer weiß. So aber dachten wir nur an unseren Blutdruck und versuchten den Adrenalinspiegel wieder zu senken – und hatten den ersten guten Vorsatz versenkt. Wo bringt die Frau an der Kasse nur diese Gelassenheit her? Vielleicht sollte sie mal Seminare anbieten. Wir buchen sofort.

(Aus unserer Humorkolumne "Bonbons")

Verwandte Artikel