Mit dem Schwarzwaldexpress nach Hausach und zurück

Die Eisenbahnfreunde Zollernbahn laden am Sonntag zu einer Fahrt mit dem Schwarzwaldexpress - Mit Aufenthalt in Hausach

  • img
    Nostalgisch unterwegs: Die Gast-Dampflokomotive 35 1097-1 zieht ihre rauchende Spur durch den Schwarzwald / Foto: Steffen Schmidt

Der Verein Eisenbahnfreunde Zollernbahn möchte seine Passagier am Sonntag, 15. Oktober, zu einer nostalgischen Herbst-Sonderzugsfahrt von Tübingen und Rottweil nach Hausach und zurück mitnehmen.

Artikel vom 13. Oktober 2017 - 14:00

TÜBINGEN (red). Der bewirtschaftete Sonderzug startet und endet mit einem Zugteil am Tübingen Hauptbahnhof, der andere in Rottweil. Von Rottweil aus kommt die 1959 bei LKM Babelsberg gebaute 1700 Pferdestärken mächtige Personenzuglokomotive 35 1097 sowie ab Tübingen die die EFZ-Lok 52 7596 aus der gleichen Leistungsklasse zum Einsatz.

"Unsere Fahrt führt uns zunächst durch das Neckartal nach Horb", heißt es auf der Homepage der Eisenbahnfreunde Zollernbahn. Dort werden die beiden Zugteile vereinigt und nach kurzer, aber steigungsreicher Fahrt erreichen die Dampfbahnreisenden Eutingen im Gäu.

Nach stetiger Bergfahrt werden vor Freudenstadt in kurzen Abständen die drei markanten Viadukte (Kübelbach-, Stockerbachund Ettenbachviadukt) überquert. Weiter geht es nun talwärts über die Kinzigtalbahn ins badische Hausach, wobei der imposante Lauterbachviadukt überquert wird und zahlreiche Tunnel durchfahren werden.

Während des Aufenthalts in Hausach zum Wasserfassen können die Passagiere entweder einen kleinen Stadtbummel unternehmen oder die imposante Modellbahnanlage gegenüber dem Bahnhof besuchen. Diese beherbergt unter anderem ein Modell der Schwarzwaldbahn im Maßstab 1:87.

Eine der schönsten Bahnstrecken Europas

Die nun nach dem Aufenthalt folgende Schwarzwaldbahn gehört mit ihren Tunnels und den beiden Kehrschleifen übrigens zu den wohl schönsten Bahnstrecken Europas. Die Strecke überwindet einen Höhenunterschied von knapp 600 Metern: Hausach liegt auf 241 Meter über Normalnull; der Scheitelpunkt beim ehemaligen Bahnhof Sommerau zwischen Triberg und St. Georgen befindet sich bei 832 Meter über Normalnull.

Zwischen St. Georgen und Hausach werden 37 der insgesamt 39 Tunnels befahren. Dazwischen eröffnen sich immer wieder großartige Ausblicke auf das Schwarzwaldpanorama. Über Villingen und Rottweil beenden wir unsere herrliche Rundfahrt durch den Schwarzwald und erreichen auch wieder alle morgendlichen Ausgangsbahnhöfe.

 

Abfahrtszeiten und Kontakt:

Tübinger Hauptbahnhof: ab 9.11 Uhr

Bahnhof Rottweil: ab 8:38 Uhr

Bahnhof Horb: ab 10.17 Uhr

Eisenbahnfreunde Zollernbahn e. V., Bahnhof 10/1, D-78628 Rottweil, Telefon +49 (0) 7 41 / 17 47 08 18, E-Mail: kontakt@efz-ev.de

Mehr Infos und Kartenbestellung: http://www.eisenbahnfreunde-zollernbahn.de/