Konzert in der Martinskirche mit Quartett Opus 4

Renommierte Posaunisten spielen am Silvesterabend

Artikel vom 21. Dezember 2017 - 17:48

SINDELFINGEN (red). Das Posaunenquartett Opus 4 besteht aus Posaunisten des Gewandhausorchesters Leipzig. Das umfangreiche Repertoire des Ensembles umfasst Bläsermusik aus fünf Jahrhunderten. Neben originalen Kompositionen aus Renaissance und Barock musizieren die Bläser auch bearbeitete Werke sowie Ur- und Erstaufführungen, die speziell für dieses Ensemble geschrieben wurden. Wie auch die Wiener und Berliner Philharmoniker spielen die Posaunisten auf deutschen Instrumenten und geben damit dem Posaunensatz den typischen homogenen, weichen Klang, der sich von den heute in aller Regel "amerikanisierten" Blechbläser-Gruppen deutlich unterscheidet.

Das Quartett tritt am Sonntag, 31. Dezember, um 19 Uhr in der Martinskirche in Sindelfingen auf. Die vier Posaunisten Jörg Richter, Alexander Wunder, Stephan Meiner und Hans-Martin Schlegel werden an diesem Abend von Kantor Daniel Tepper (Orgel) begleitet.

Der Eintritt kostet 25, ermäßigt 20 Euro. Vorverkauf beim i-Punkt (Marktplatz 1, Sindelfingen).

Verwandte Artikel