array(29) { ["artikel_id"]=> string(9) "111340327" ["titel"]=> string(49) "Kinder planen neue Spielplätze im Eschenried mit " ["untertitel"]=> string(113) "Beteiligungsaktion der Wohnstätten Sindelfingen für Erneuerungsmaßnahme im Quartier Sommerhofenstraße 205 bis 237" ["vorspann"]=> string(243) "

70 Kinder haben Vorschläge für die Neuge- staltung der Spielflächen rund um die Wohnblocks Sommerhofenstraße 205 bis 237 der Wohnstätten Sindelfingen GmbH gemacht. Die Modelle sind seit Montag in der Grundschule Sommerhofen ausgestellt.

" ["redid"]=> string(2) "13" ["text"]=> string(4108) "

SINDELFINGEN. Wird in Sindelfingen ein öffentlicher Spielplatz neu angelegt oder von Grund auf erneuert, trommelt die Stadt Kinder aus dem entsprechenden Wohnviertel zusammen und lässt sie Ideen dafür entwickeln, wie das Spielparadies künftig aussehen soll. Jetzt hat auch die stadteigene Wohnungsbau- und -verwaltungsgesellschaft Wohnstätten Sindelfingen GmbH dieses Beteiligungsmodell übernommen. 70 Kinder machten Vorschläge für die Neugestaltung der Spielflächen rund um die vier Wohnblocks in der Sommerhofenstraße.

Die Schätze sind in 15 Containerkisten verwahrt. Jede von ihnen enthält das Modell eines Wunschspielplatzes von einer kleinen Gruppe von Kindern. Rutsche, Seilbahn, Indianerzelt und eine Hängematte wünschen sich die einen, während andere mehr auf sportliches Treiben wie Tischtennis- oder Fußballspielen stehen. Klettergerüst, Wippe, Spielhaus gehören in den Augen fast aller Kinder zur Grundausstattung eines Spielplatzes. An einem Nachmittag im Mai haben die Kinder im Grundschulalter und knapp drüber drei Stunden lang Ideen gesponnen. Sie sollen in die Erneuerung der drei Spielplätzchen auf dem Wohnstätten-Areal Sommerhofenstraße 205 bis 237 einfließen. Die vier Wohnblocks mit über 300 Wohnungen stammen aus den 1960er-Jahren. Die Spielplätze sind zwar nicht ganz so alt, verströmen jedoch eine gewisse Schlichtheit. Sandkasten, Rutsche, Wippe - das war's. Zudem seien die Geräte erneuerungsbedürftig, sagt Margit Sigel vom Sozialmanagement der Wohnstätten. Nicht ganz so alt ist ein kleiner Bolzplatz mit einem Tor. Und weil das kommunale Wohnungsunterneh-men will, dass nicht nur die erwachsenen Mieter, sondern auch deren Kinder glücklich und zufrieden sind, wie Geschäftsführer Georgios Tsomidis sagt, macht es sich nun an die Überarbeitung der Spielflächen.

Die Planung dafür liegt in den Händen von Landschaftsarchitekt Werner Winkler, der in Sindelfingen schon einige Spielplätze mit Kinderbeteiligung gebaut hat. Der Spielplatz mit dem "Waldmenschen" unterhalb des Naturfreundehauses in der Viehweide ist so ein Ergebnis von Kinderwünschen und Planerfindigkeit. Doch Winkler weiß auch, dass sich nicht alle Wünsche umsetzen lassen. Liegt ein mit allem Pipapo ausgestatteter Bolzplatz, auf dem bis in die Nacht hinein und an Wochenenden Betrieb herrscht, in unmittelbarer Nähe zu Wohnhäusern, sorgt das schnell für Konflikte. Außerdem, gibt Winkler zu bedenken, übe so ein Fußballplatz eine so große Anziehungskraft aus, dass Kicker aus der gesamten Stadt drauf spielen wollen.

Baubeginn noch in diesem Jahr

"Und ihr", sagt der Spielplatzplaner zu den Acht- bis Elfjährigen, die bei der Eröffnung der Ausstellung mit den Spielplatzmodellen im Foyer der Sommerhofen-Grundschule vor ihm sitzen, "habt nachher erst nichts davon, weil euch die Älteren verdrängen."

"Wir müssen vermeiden, dass es dauernd Stress und Ärger gibt", nennt Werner Winkler die Leitlinie. Und er möchte auch etwas für jene Altersgruppe schaffen, nach deren Meinung nicht gefragt worden ist: die Kleinkinder. Sie sollen Sandkästen erhalten, auch wenn ihre älteren Geschwister über diese Form der Freizeitbeschäftigung hinausgewachsen sind. Und da Kleinkinder meist von Müttern, Vätern oder Großeltern beaufsichtigt werden, müssen schattige Sitzgelegenheiten für die Erwachsenen her.

Werner Winkler muss nun versuchen, möglichst viele Kinderwünsche in seine Pläne einzuarbeiten. Georgios Tsomidis verspricht, dass mit dem Umbau der Spielflächen noch in diesem Jahr begonnen werden soll. Oberbürgermeister Bernd Vöhrin-ger, der auch zur Eröffnung der Ausstellung der Spielplatzmodelle gekommen ist, ist überzeugt, dass em Ende auch im Eschenried Spielplätze entstehen werden, in denen die Kinder ihre Vorschläge wiederfinden.

Die Spielplatzentwürfe der Kinder sind bis Freitag, 30. Juni, im Foyer der Grundschule Sommerhofen ausgestellt. In einen Briefkasten können Kinder Zettel werfen, auf die sie ihre größten Wünsche geschrieben haben.
" ["datum"]=> string(19) "2017-06-20 15:36:03" ["datum_von"]=> string(19) "2017-06-20 15:36:03" ["daily_hash"]=> string(32) "e2abdf90bbb6cea5c3825a238a7a301f" ["prioritaet"]=> NULL ["ressort"]=> string(13) "Sindelfingen:" ["ressort_id"]=> string(3) "124" ["rubrik"]=> string(12) "Sindelfingen" ["rubrik_id"]=> string(3) "824" ["offen"]=> string(1) "0" ["keywords"]=> string(264) "Kinder, Werner Winkler, Spielflächen, Sommerhofenstraße, Spielplätze, Wohnstätten Sindelfingen, Wohnblocks, Vorschläge, Kleinkinder, Foyer, Ausstellung, Grundschule Sommerhofen, Georgios Tsomidis, Rutsche, Spielplatz, Eschenried, Ideen, Wippe, Bolzplatz, Eröffnung" ["galerie_id"]=> string(1) "0" ["autor"]=> string(22) "

Von Werner Held

" ["video_id"]=> string(1) "0" ["dossier_id"]=> string(1) "0" ["vote_id"]=> string(1) "0" ["comments"]=> string(1) "0" ["importtyp"]=> string(1) "1" ["priokat"]=> string(1) "2" ["paid_epaper"]=> NULL ["paid_artikel"]=> NULL ["artikelAdZone"]=> NULL ["native_advertising"]=> string(1) "0" ["bilder"]=> array(1) { [0]=> array(8) { ["bild_gross_id"]=> string(10) "12178923_l" ["bild_mittel_id"]=> string(10) "12178923_m" ["bild_klein_id"]=> string(8) "12178923" ["bildunterschrift"]=> string(0) "" ["bild_breite"]=> string(3) "690" ["bild_hoehe"]=> string(3) "460" ["bild_rid"]=> string(2) "13" ["bild_groesse"]=> string(5) "84681" } } }
  • Kinder planen neue Spielplätze im Eschenried mit

    Beteiligungsaktion der Wohnstätten Sindelfingen für Erneuerungsmaßnahme im Quartier Sommerhofenstraße 205 bis 237

    Sindelfingen 70 Kinder haben Vorschläge für die Neuge- staltung der Spielflächen rund um die Wohnblocks Sommerhofenstraße 205 bis 237 der Wohnstätten Sindelfingen GmbH gemacht. Die Modelle sind seit Montag in der Grundschule Sommerhofen ausgestellt.SINDELFINGEN. Wird in Sindelfingen ein öffentlicher Spielplatz neu angelegt oder von Grund auf erneuert, trommelt die Stadt Kinder aus dem entsprechenden Wohnviertel zusammen und lässt sie Ideen dafür entwickeln, wie das Spielparadies künftig aussehen soll. Jetzt hat auch die stadteigene Wohnungsbau- und -verwaltungsgesellschaft Wohnstätten Sindelfingen GmbH dieses Beteiligungsmodell übernommen. 70 Kinder machten Vorschläge für die Neugestaltung der Spielflächen

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Städteduell

Fotogalerien lokal
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Bombenfunde beim Daimler
Veranstaltungen
Sindelfingen29.06.2017
  • Begegnungsstätte der Christuskirche: 14.30 Kaffee mit Musik im Reformationsjahr zum Thema "Reformator Müntzer" - gemütlicher Nachmittag mit Liedern, Besinnung, Kaffeetrinken und Singen mit Organistin und Chorleiterin Regina Heise
  • Haus des DRK-Ortsvereins Sindelfingen, Waldenbucher Straße 40: 19.30 NND-Vortrag: Einführung in Trauma- und Belastungssituationen - der Notfall-Nachsorge-Dienst (NND) des DRK-Kreisverbandes Böblingen lädt ein, Referentin ist Rebekka Herz vom Trauma-Informations-Zentrum Konstanz
Gottesdienste
Katholische Kirchen
Sindelfingen29.06.2017
  • St. Maria: 08.30 Rosenkranz
  • St. Maria: 09.00 Eucharistiefeier
  • St. Franziskus: 12.30 Gebet der Hoffnung - stille eucharistiche Anbetung bis 14 Uhr
  • St. Paulus: 17.15 Rosenkranzgebet
  • Auferstehungskirche: 17.30 Rosenkranz, 18.00 Eucharistiefeier (Beichtgelegenheit vor dem Werktags-GD)
  • St. Paulus: 18.00 Eucharistiefeier
Wetter
Rückblick

Gemeinderatswahl Sindelfingen