Erdhebungen

Bohrergebnisse diese Woche

Erdhebungen: Erste Untersuchungen werden ausgewertet

  • img
    Breite Risse in einem von 100 betroffenen Häuser in Böblingen: Die Behörden hoffen, mit der Kontrolle der Erdwärmebohrungen, den Ursachen für die Erdhebungen nun auf den Grund zu kommenKRZ-Foto: Thomas Bischof

Artikel vom 14. Januar 2014 - 17:12

BÖBLINGEN. Noch in dieser Woche wird es erste Ergebnisse über die Untersuchung von Erdwärmebohrungen im Böblinger Osten geben. Damit sollen, wie mehrfach berichtet, nähere Erkenntnisse über die Ursachen der Erdhebungen in der Stadt gewonnen werden.

Dusan Minic, Pressesprecher des Landratsamtes, erklärte gestern, dass eine Expertenrunde die ersten Messwerte von Probebohrungen in den nächsten Tagen auswerten wird. Danach sollen die Ergebnisse veröffentlicht werden.

Den Fachleuten des untersuchenden Ingenieurbüros, dem Umweltministerium, dem Landesamt für Geologie und Bergbau sowie Vertreter des Wasserwirtschaftsamtes im Landkreis liegen die Messzahlen zweier Erdwärmesonden vor, die im Bereich südlich der Stuttgarter Straße liegen und bis zu 130 Meter in die Tiefe reichen.

Weitere Messungen in Vorbereitung

Diese wurden in den vergangenen Wochen von einem Spezialunternehmen untersucht. Laut Minic ist es dem ausführenden Ingenieurbüro gelungen, weit genug in die Tiefe zu gelangen, um belastbare Ergebnisse zu erhalten. Zunächst war nicht sicher, ob das möglich sein wird.

Unabhängig von diesen Ergebnissen werden demnächst weitere Untersuchungen im ebenfalls von Erdhebungen betroffenen Gebiet zwischen dem Alten Friedhof und der Eichendorffschule stattfinden. "Die Vorbereitungen laufen", hieß es gestern.