Erdhebungen

Die Untersuchungen können beginnen

Erdhebungen in Böblingen

Artikel vom 30. November 2013 - 17:12

BÖBLINGEN (red). Wie das Landratsamt mitteilt, wird die Ursachenforschung für die Erdhebungen demnächst begonnen. Die Untersuchungen der Erdwärmesonden seien abgeschlossen und die Arbeiten könnten nun losgehen, heißt es in einer Pressemitteilung. Begonnen wird mit der Bohrung, die südlich der Stuttgarter Straße als Ursache für die Hebungen in Frage kommt.

Zunächst muss die Wärmeversorgung von Erdwärme auf eine Ersatzwärmequelle umgestellt werden. Für jede Bohrung und das zugehörige Wohnhaus, wird ein individuelles Heizkonzept umgesetzt mit dem die Wärmequelle von Erdwärme auf eine temporär andere Quelle umgestellt wird.

Danach können die baulichen Vorbereitungen getroffen werden, bevor die eigentliche Untersuchung stattfinden kann. Dazu werden die Bohrlöcher mit einem Kleinbagger freigelegt, und die Erdwärmesonden auf die Messuntersuchungen vorbereitet. Nach einer notwendigen Ruhephase vor der Untersuchung können die Messungen vor Weihnachten beginnen. Parallel dazu laufen die Vorbereitungen zu den Untersuchungen der Bohrungen zwischen Eichendorfschule und Alter Friedhof. Die Ergebnisse werden anschließend mit dem Geologischen Landesamt und der hierfür einberufenen Expertengruppe geprüft und ausgewertet.

Wie mehrfach berichtet, sind mittlerweile rund 100 Häuser in Böblingen von den Erdhebungen betroffen. Als Ursache kommen Erdwärmebohrungen in Betracht.