Erdhebungen

Erdhebungen: Tests im zweiten Gebiet

Ab dem 24. Februar

Artikel vom 14. Februar 2014 - 17:06

BÖBLINGEN (red). Nachdem die ersten Ergebnisse der Untersuchung von zwei Erdwärmebohrungen im Norden von Böblingen im Januar bekannt gegeben wurden, steht inzwischen der Fahrplan für das Erkunden von acht weiteren Bohrungen im südlichen Hebungsgebiet. Wie berichtet, soll noch im Februar mit den Arbeiten begonnen werden. Das erklärte das Landratsamt gestern. Zunächst sollen vier Bohrlöcher an zwei Standorten untersucht werden, unmittelbar danach würden die verbleibenden beiden Standorte mit weiteren vier Geothermie-Sonden untersucht.

"Ich verstehe die Ungeduld der betroffenen Anwohner, der Abstimmungsbedarf zwischen den insgesamt rund 15 Beteiligten ist aber enorm", lässt Landrat Roland Bernhard in einer Pressemitteilung wissen. In der Woche ab dem 24. Februar werden nach derzeitiger Planung die Heizungen an den beiden ersten Standorten im südlichen Hebungsgebiet außer Betrieb genommen und eine Ersatzwärmeversorgung eingerichtet. Nach der Abkühlungsphase der Heizungen von rund 14 Tagen soll dann in der Woche ab dem 10. März die Untersuchung an den ersten vier Bohrlöchern stattfinden. Nachdem die Wärmeversorgung an diesen beiden Standorten wiederhergestellt ist, können die Ersatzheizungen zu den beiden verbleibenden Standorten gebracht werden. Dort sollen sie in der Woche vom 24. März eingerichtet werden. Die Messungen an den dortigen Bohrlöchern können dann voraussichtlich ab dem 7. April beginnen.