Baustellenatlas

Herrenberger Straße ab Montag lange gesperrt

  • img
    Die Herrenbegrer Straße ist an dieser Stelle für viele Monate gesperrt / Foto: Bischof/Archiv

Die Elektrifizierung der Schönbuchbahn geht auch an den Autofahrern nicht spurlos vorbei. Die gelb-rote Bahn steht nämlich ab 31. Juli für lange Zeit still. In dieser Zeit wird eine Unterführung an der Herrenberger Straße in Böblingen gebaut, die deshalb bis zur Jahresmitte 2018 gesperrt wird.

Artikel vom 30. Juli 2017 - 21:43

BÖBLINGEN (red). Die Elektrifizierung macht es notwendig, den Bahnübergang an der Herrenberger Straße in Böblingen komplett umzubauen. Da die elektrifizierte Schönbuchbahn später doppelt so häufig fährt, sollen hier die Autos unterbrechungsfrei unter der Schiene hindurch fließen - dazu muss die Herrenberger Straße tiefer gelegt werden. Die abgesenkte Fahrbahn führt dann durch ein sogenanntes Trogbauwerk.

"Zunächst wird die Straße auf der Breite und Höhe ausgegraben und die Schienen entfernt. Danach wird eine Bodenplatte verankert und Wände und Decke eingebaut", erläutert Dusan Minic vom Landratsamt. Im Anschluss verlegen die Arbeiter die Schienen über die Decke. Die Unterführung soll später 7,5 Meter breit und vier Meter hoch sein.

Umleitung über die Hulb

Das Böblinger Ordnungsamt muss die wichtige Ausfallstraße daher von 31. Juli dieses Jahres bis Mitte 2018 zwischen Kremser Straße und Breslauer Straße komplett abriegeln. So lange wird die alltägliche Blechlawine also wohl oder übel über die Calwer Straße und die Hulb ausweichen, will sie Böblingen im Süden verlassen oder anfahren.