Historisches vom Flugfeld

Im Jahr 1915 begann in Böblingen ein neuer Zeitabschnitt. Die Stadt bekam einen Militärflugplatz. 1925 wurde auf dem Gelände der Landesflughafen eröffnet, ein Jahr später der Leichtflugzeugbau Klemm gegründet. Weitere Höhepunkt: die Landung des Luftschiffs "Graf Zeppelin" 1929 und die Eröffnung der Ozeanflugstrecke für Luftpost über Böblingen nach Südamerika im Jahr 1934.

Nach dem Zweiten Weltkrieg nutzten die amerikanischen Streitkräfte das Areal als Übungsggelände, das sie 1992 schließlich verließen. 2004 wurde das Gebiet in Flugfeld umbenannt und 2007 öffentlich zugänglich.

 

 

		 
Gesammelte Artikel
  • Als sich in Böblingen noch der Jet Set traf

    Hier das dörfliche Leben in der heimeligen Altstadt, dort der Flughafen, der die weite Welt ins Amtsstädtchen brachte, dazwischen die Unterstadt und der industrielle Aufschwung: In den 30er Jahren besaß Böblingen viele Facetten. Der Ur-Böblinger Ernst Baisch, geboren 1922, erzählt, Weiterlesen

    Artikel vom 13.02.2017 13:02

  • Vor 90 Jahren landete der erste Linienflieger in Böblingen

    Es war der 6. April 1926 als auf dem Böblinger Flughafen eine Maschine ankam, die der Stadt Europa ein Stück näher brachte. An jenem Donnerstag landete der erste Linienflieger, der von Berlin nach Zürich unterwegs war, auf dem Rollfeld: Böblingen war Bestandteil des internationalen Weiterlesen

    Artikel vom 06.04.2016 04:04

  • Das Tor zur Welt wird wieder geschlossen

    Es waren die schönsten Jahre, die Böblingen als Flughafenstandort von 1925 bis 1938 erlebte. Mit der Verlegung des Tors zur Welt auf die Fildern, kehrte in Böblingen militärischer Alltag ein. Und die Zerstörung des Krieges zeichnete die Stadt.VON HANS-JÜRGEN SOSTMANNBÖBLINGEN. Weiterlesen

    Artikel vom 23.10.2015 13:10

  • Libelle, Pflanzeninstitut oder Maschinenbau

    Ein neuer Zeitabschnitt begann vor 100 Jahren in Böblingen: Die Stadt bekam einen Militärflugplatz. Zusammen mit den drei Hobbyhistorikern Reinhard Knoblich, Wilfried Kapp und Jürgen Sostmann zeichnen wir die Geschichte in einer Serie nach. Im zweiten Teil folgt die Flugplatznutzung zwischen 1918 und Weiterlesen

    Artikel vom 11.06.2015 18:06

  • Vor 100 Jahren machte das Sumpfgelände das Rennen

    Vor 100 Jahren begann in Böblingen ein neuer Zeitabschnitt. Die Stadt bekam einen Militärflugplatz. In Zusammenarbeit mit den Hobbyhistorikern Reinhard Knoblich, Wilfried Kapp und Jürgen Sostmann zeichnen wir die Geschichte in einer Serie nach. Zum Auftakt die Anfänge der Fliegerei in Böblingen.BÖBLINGEN. Weiterlesen

    Artikel vom 13.05.2015 15:05

  • Böblinger Flugplatz wird zum Kraterfeld

    Am Samstag, 9. Dezember 1944, wurde der Flugplatz Böblingen, das heutige Flugfeld, durch einen Angriff amerikanischer Bombereinheiten schwer getroffen. Im Hagel von 45 Kg-Bomben wurde das Areal für weitere Start- und Landeoperationen bis zum Ende des 2. Weltkriegs unbenutzbar.BÖBLINGEN. Das Hauptquartier Weiterlesen

    Artikel vom 09.12.2014 16:12

  • Daimler-Werk in zwei Wellen dem Boden gleichgemacht

    Die Zerstörung des kriegswichtigen Daimler-Werkes in Sindelfingen war den US-Luftstreitkräften am 9. und 14. August 1944 misslungen. Ein Doppelschlag am 10. und 13. September legte die Fabrik aber lahm. Opfer dieser Attacke wurde auch Magstadt - obwohl es dort keine Industrie- oder sonstigen Ziele gab Weiterlesen

    Artikel vom 12.09.2014 16:09

  • Erfolglose Angriffe auf das Daimler-Werk

    In der Entwicklung und Fertigung von Flugmotoren für die deutsche Luftwaffe nahm Daimler-Benz eine Schlüsselstellung ein – dies war den Alliierten kein Geheimnis geblieben. Die Zerstörung dieser Produktionsanlagen wurde daher vom alliierten Zielplanungsausschuss als vordringlich angesehen. Von Karlheinz Weiterlesen

    Artikel vom 10.08.2014 00:08

  • Auftakt zu massiven Luftangriffen auf den Böblinger Flugplatz und das Daimler-Werk

    Nach der verheerenden Bombennacht im Oktober 1943 geriet Böblingen im Juli 1944 erneut ins Visier der feindlichen Luftstreitkräfte. Am 19. Juli luden Bomberverbände nach einem gescheiterten Angriff auf Kempten ihre Fracht hier ab. In einer Serie erinnern wir an die Angriffe auf den Flugplatz und das Weiterlesen

    Artikel vom 18.07.2014 00:07

  • Schindlers Kiste jetzt wieder in Böblingen

    Seit 2008 schon sucht die AG Böblinger Flughafengeschichten rund um Reinhard Knoblich, Wilfried Kapp und Hans-Jürgen Sostmann nach Dokumenten und mehr über das Böblinger Flugfeld. "Das ist natürlich ein Idealfall", zeigt sich der Stadtarchivar Christoph Florian dankbar über den Beitrag der drei Senioren. BÖBLINGEN. Weiterlesen

    Artikel vom 04.01.2014 17:01

  • Die Pioniere der Lüfte standen in Böblingen

    Wer hat's gewusst? Von 1931 bis Mitte 1935 war in Böblingen eine der größten deutschen Flugzeug- und Motorensamm- lungen Deutschlands im "Deutschen Luftfahrtmuseum" beheimatet war. Die AG Böblinger Flughafengeschichten begab sich auf Spurensuche. BÖBLINGEN (red/mis). Da, wo heute auf dem Flugfeld Weiterlesen

    Artikel vom 07.11.2013 10:11

  • Bis zu 1500 Menschen waren in Lohn und Brot

    Die AG Böblinger Flughafengeschichten erforscht die Geschichte des Flughafens von der Gründung als Militärflugplatz bis zur Erschließung des heutigen Flugfeldes. Zeitzeugen, die in der Nachkriegszeit im US-Reparaturwerk gearbeitet haben, lieferten wichtige Informationen über die Zeit von 1945 bis 1975. BÖBLINGEN. Weiterlesen

    Artikel vom 28.09.2012 00:09

  • Das Mittagessen im "Bären" rettete ihm das Leben

    Kurz vor seinem 107. Geburtstag ist Richard Perlia jetzt in Berlin gestorben. Ein Mann, der in Böblingen als Werkspilot der Leichtflugzeugwerke Klemm Fluggeschichte mitschrieb und 1930 nur durch einen Zufall nicht dabei war, als bei einer Flugakrobatikshow fünf seiner Kollegen in den Tod stürzten. BÖBLINGEN Weiterlesen

    Artikel vom 11.04.2012 17:04

  • Ein Auto, das das Zeug zum Volkswagen hatte

    Das Auto wird 125 Jahre alt und hätte Böblingen beinahe die Produktion eines Volkswagens beschert. SHW-Wagen hieß der Hoffnungsträger, der auf dem heutigen Flugfeld 1925 entwickelt wurde und dessen Leben nach einem Jahr bereits wieder endete. BÖBLINGEN. Man schrieb das Jahr 1924 als zwischen Böblingen Weiterlesen

    Artikel vom 11.10.2011 11:10

  • Die Anfänge als Militärflughafen

    BÖBLINGEN (red). Mit dem Ausbruch des ersten Weltkriegs im August 1914 war das Deutsche Reich gezwungen, auf allen Gebieten zu rüsten: zu Land, zu Wasser und in der Luft. Württemberg besaß zu jener Zeit keinen eigentlichen Flugplatz. So überlegte man sich im Württembergischen Kriegsministerium, wo der Weiterlesen

    Artikel vom 23.09.2010 16:09

  • Böblinger Katastrophe beendet Flugakrobatik

    BÖBLINGEN. Am 18. September vor 80 Jahren machte Böblingen unfreiwillig Schlagzeilen: Vier Menschen starben, als der Luftakrobat Fritz Schindler im Flug von einer Maschine mit einer Leiter in die andere steigen wollte. Dieses tragische Unglück beendete das Treiben der Luftakrobaten bei Flugtagen - die Weiterlesen

    Artikel vom 17.09.2010 00:09

  • Graf Zeppelin LZ 127 war zweimal in Böblingen

    Der berühmte Graf Zeppelin war sowohl 1929 als auch zwei Jahre später erneut in Böblingen zu Besuch. Damals wie heute für den Böblinger Boten Anlass zu berichten:Unsere Stadt hatte heute vom frühen Morgen an einen Massenbesuch zu verzeichnen, wie sie ihn wohl noch nie gesehen hat. Alle Strassen der mit Weiterlesen

    Artikel vom 03.11.2009 16:11

  • Landung vor 100 000 Zuschauern

    Viertel nach zwölf ist es am 3. November 1929, als die silbergraue Schnauze des Luftschiffs LZ 127 "Graf Zeppelin" am wolkenverhangenen Himmel sichtbar wird. Dicht gedrängt haben 100 000 Schaulustige Stellung auf dem Landesflugplatz in Böblingen bezogen, um die Ankunft des legendären Luftschiffs Weiterlesen

    Artikel vom 03.11.2009 10:11

Anzeige
Fotogalerien
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Facebook
Magazin "Vier Wände"