Michael Klauß zu den Stuttgarter Kickers

Fußball-Regionalliga Süd: Maichinger wechselt vom 1. FC Köln II

  • img
    Michael Klauß / Foto: Archiv

Artikel vom 11. Januar 2018 - 18:54

SINDELFINGEN (red). Die Stuttgarter Kickers haben mit Michael Klauß den zweiten Neuzugang in der Wintertransferperiode vom 1. FC Köln II verpflichtet. Der gebürtige Sindelfinger wird mit seinen 30 Jahren zu den erfahrenen Spielern gehören. Der 1,80 Meter große dynamische Linksaußen, der auch im offensiven Mittelfeld oder als Rechtsaußen eingesetzt werden kann, soll die Offensive variabler machen. In der Hinrunde der aktuellen Spielzeit war Michael Klauß unangefochtener Stamm- und Führungsspieler in der zweiten Mannschaft der Kölner und kam in der Regionalliga West 19-mal zum Einsatz. Er erzielte drei Tore und bereitete eines vor.

Der sportliche Leiter der Kickers, Martin Braun, zeigt sich über den Transfer erfreut: "Wir sind sehr glücklich, dass wir Michael Klauß verpflichten konnten. Wir sind davon überzeugt, dass er uns mit seiner langjährigen Erfahrung und seiner Qualität, die er bereits bewiesen hat, sofort weiterhelfen wird." Braun zieht ein erstes Fazit zu den Transferaktivitäten: "Wir haben eine talentierte, junge Mannschaft. Gleichzeitig haben wir erkannt, dass wir auf den wichtigen Positionen erfahrene und stabilisierende Spieler benötigen. Mit Feisthammel und Klauß konnten wir diese nun zu für uns tragbaren Konditionen unter Vertrag nehmen. Dies wird auch unsere Leitlinie für künftige Planungen sein: eine gute Mischung aus hochtalentierten Nachwuchskräften einerseits und erfahrenen Spielern andererseits."

Kickers-Cheftrainer Paco Vaz ergänzt: "Michael Klauß ist genau der Spieler, der unser Offensivspiel variabler machen kann. Er hat einen starken linken Fuß und vor allem eine gute Dynamik, von der wir uns viel versprechen. Auch kennt er unseren Verein, kommt hier aus der Region und kann sich somit schnell mit der aktuellen Situation identifizieren."

Michael Klauß selbst äußert sich laut einer Pressemitteilung begeistert: "Ich freue mich sehr auf die bevorstehende Aufgabe bei den Stuttgarter Kickers und bin glücklich, dass der Transfer geklappt hat. Ich bin in der Region aufgewachsen und habe die Kickers schon immer als einen bedeutenden Traditionsverein mit einer tollen Infrastruktur und guten Fans wahrgenommen. Die Mischung aus erfahrenen sowie vielen jungen, talentierten Spielern ist ausreichend, sodass wir, wenn wir Tag für Tag konzentriert arbeiten, unsere Ziele erreichen werden."